HOME

Fürstenhaus von Monaco: Wie im Film: Charlotte Casiraghi heiratet Dimitri Rassam

Sie trägt die Juwelen ihrer Hollywood-Großmutter und ein Kleid von Chanel, er weißen Smoking und gegeltes Haar: In Monaco haben sich Charlotte Casiraghi und Dimitri Rassam das Jawort gegeben.

Dimitri Rassam und Charlotte Casiraghi

Dimitri Rassam und Charlotte Casiraghi beim Rosenball in Monaco

Getty Images

Wer auf eine öffentliche Traumhochzeit im Fürstentum Monaco gehofft hatte, der wurde enttäuscht: Im engsten Familienkreis hat Charlotte Casiraghi am Samstag ihren Lebensgefährten Dimitri Rassam geheiratet. Der französische Filmproduzent ist der Sohn von Schauspielerin Carole Bouquet, die wiederum eng mit Charlottes Mutter Prinzessin Caroline befreundet ist.

Die Trauung fand im Fürstenpalast von Monaco statt, die anschließende Feier in der Villa "La Vigie" im nahegelegenen französischen Roquebrune-Cap-Marti. Das Anwesen am Meer war bis 2010 die Sommerresidenz von Designer Karl Lagerfeld. Der im Februar verstorbene Modemacher war ein langjähriger Freund der monegassischen Fürstenfamilie.

Charlotte Casiraghi: Hochzeitskleid war von Chanel

Kein Wunder also, dass Charlotte Casiraghis Hochzeitskleid eine Maßanfertigung von Chanel war. Auf einem Foto, das der Fürstenpalast auf seiner Facebookseite veröffentlichte, ist die 32-Jährige in einer schulterfreien Seidenrobe zu sehen. Dazu trug sie ein Cartier-Collier, das einst ihrer Großmutter Fürstin Gracia Patricia gehörte. Ihr dunkles Haar hatte die 32-Jährige in Wellen hochgesteckt. Der Bräutigam Dimitri Rassam zeigte sich im weißen Smoking mit schwarzer Fliege und zurückgegeltem Haar.

Réception à l'occasion du mariage de Mme Charlotte Casiraghi et M. Dimitri Rassam samedi 1er Juin 2019, à la Villa La Vigie. © Photo : Félix Dol-Maillot

Gepostet von Palais Princier de Monaco - Prince's Palace of Monaco am Sonntag, 2. Juni 2019

Deutlich legerer ging es offenbar bei der standesamtlichen Eheschließung zu. Ein weiteres Foto zeigt Charlotte Casiraghi in einem Minikleid mit langen Ärmeln und Schleifen von Saint Laurent, ihr Mann trägt einen blauen Anzug.

Mariage de Mme Charlotte Casiraghi et M. Dimitri Rassam au Palais princier - Samedi 1er juin 2019. Crédit photo: Eric Mathon / Palais princier

Gepostet von Palais Princier de Monaco - Prince's Palace of Monaco am Samstag, 1. Juni 2019

Für den 37-Jährigen ist es die zweite Ehe. Von 2010 bis 2016 war Dimitri Rassam mit dem russischen Model Masha Novoselova verheiratet. Seit 2017 ist er mit Charlotte Casiraghi liiert, das Paar hat bereits einen gemeinsamen Sohn, Balthazar, der im Oktober vergangenen Jahres geboren wurde. Die Tochter von Prinzessin Caroline bringt einen zweiten Sohn mit in die Ehe, Raphaël. Der Fünfjährige stammt aus ihrer Beziehung mit dem französischen Komiker Gad Elmaleh, von dem sie sich 2015 trennte.

Die Hochzeit von Charlotte Casiraghi und Dimitri Rassam ist dieses Jahr nicht die einzige im Fürstenhaus: Ende Juli wollen sich Louis Ducruet, der Sohn von Prinzessin Stéphanie, und seine Verlobte Marie Hoa Chevallier das Jawort geben. Aber auch diese Trauung wird wohl unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden.

Quelle: "Facebook Palais Princier de Monaco"; "Adelswelt"

Sylvester Stallones Tochter: Sistine Stallone: Sie ist "Rockys" schönster Schlag
jum
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(