VG-Wort Pixel

Will kein wildes Partyleben mehr Daniel Radcliffe gesteht jugendliche Alkoholprobleme


Schattenseiten eines Kinderstars: Daniel Radcliffe war in seiner Jugend alkoholabhängig. Daher rührt der "Harry-Potter"-Star inzwischen keinen Tropfen mehr an und verbringt seine Abende lieber zu Hause mit seiner Freundin.

Daniel Radcliffe, 21, hat als Jugendlicher viel getrunken und verzichtet deshalb inzwischen ganz auf Alkohol. Der Schauspieler, der durch seine "Harry Potter"-Rolle weltberühmt wurde, begann seine Karriere mit zehn Jahren. In der Öffentlichkeit aufzuwachsen, war für den jungen Schauspieler nicht immer leicht, daher trieb er es im Alter von 18 Jahren manchmal allzu wild. Nun ist er froh, dass während dieser Zeit keine Fotos entstanden sind.

"Es gab ein paar Jahre, da habe ich gedacht, ich müsse das Leben eines berühmten Stars führen, das mir aber in Wirklichkeit gar nicht lag. Ich hatte Glück, denn es hätte viele Gelegenheiten gegeben, bei denen man mich hätte fotografieren können", sagte der Star im Interview mit "GQ". Der Darsteller trinkt nun überhaupt nicht mehr - seit vergangenem August hat er keinen Tropfen Alkohol angerührt. Radcliffe, der mit Olivia Uniacke zusammen sein soll, genießt stattdessen ein ruhiges Leben. "Obwohl ich gern ein Mensch wäre, der bei einer Party nur ein paar Drinks zu sich nimmt und die Zeit genießt, schaffe ich es nicht", sagt Radcliffe. Daher würde er lieber daheim bleiben und lesen oder sich mit Leuten treffen, die ihn zum Lachen bringen. Es sei keine Schande, ein ruhiges Leben zu mögen, findet der Schauspieler. Das sei für ihn in den vergangenen Jahren die große Offenbarung gewesen.

Der "Harry Potter"-Star sprach im Interview auch über seine berufliche Zukunft. Er wird nächstes Jahr in dem Thriller "Woman in Black" zu sehen sein und hofft, dass er dem Klischee des gefallenen Kinderstars nicht entsprechen wird. "Wenn ich nach Potter eine Karriere haben werde und sie ist abwechslungsreich und lang, trifft das Kinderstar-Argument auf mich nicht zu. Wenn ich das schaffe, wird sich kein anderer Kinderstar die blöden Fragen mehr anhören müssen", gab sich Daniel Radcliffe kämpferisch.

cas/Cover Media Cover Media

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker