HOME
Peer Kusmagk und seine Frau Janni Hönscheid

TV-Moderator

Peer Kusmagk beichtet schweres Alkoholproblem

TV-Moderator Peer Kusmagk kämpfte jahrelang gegen seine Alkoholsucht. Bis zu drei Flaschen Wein trank der 44-Jährige pro Tag. Gerettet hat ihn die Ehe mit Surferin Janni Hönscheid.

Kämpft mit seiner Alkoholsucht: Metallica-Sänger James Hetfield

James Hetfield

So geht es ihm nach dem Alkohol-Rückfall

Charlie Sheen auf der German Comic Con in Dortmund im April 2019

Charlie Sheen

Er beschwert sich über Rollenangebote

Er selbst ist trocken

"Ben ist ein Süchtiger und ein Alkoholiker" - so äußert sich Casey Affleck über seinen Bruder

Mel B

Darum hat sie sich wirklich Hilfe gesucht

Spice Girl Mel B auf  einer Veranstaltung

Alkoholprobleme, Sex-Sucht, pleite

Ex-Spice-Girl Mel B geht freiwillig in die Psychiatrie

Otis hat 100.000 Follower auf Instagram

"Er denkt, er sei winzig"

Dieser freche Bobtail-Pudel hat 100.000 Follower – und eventuell ein Alkoholproblem

Von Kyra Funk
Alkoholprobleme im Alter

Ältere Abhängige

Wenn Opa säuft - Alkoholsucht im Alter nimmt deutlich zu

Naddel auf dem Weihnachtsmarkt

Nadja Abd el Farrag

Naddel feiert Comeback als Weihnachtsmann

Chester Bennington

Linkin-Park-Sänger

So offen sprach Chester Bennington über seine Depressionen

Muriel Baumeister

Muriel Baumeister über Alkoholfahrt

"Ich habe wirklich Scheiße gebaut!"

Von Julia Kepenek
Phil Collins

Alkoholbeichte

Phil Collins griff morgens nach der Flasche Wodka aus dem Kühlschrank

Nadja Abd El Farrag

Porträt

Die verlorene Ehre der Nadja Abd El Farrag

Von Kerstin Herrnkind
Christian Kahrmann

Nach Suff-Unfall

Christian Kahrmann spricht über sein Alkoholproblem

Ben Tewaag

Sohn von Uschi Glas

Der lange Absturz des Ben Tewaag

Jenny Elvers

ZDF-Krimi "Böser Wolf"

Der mutige TV-Auftritt von Jenny Elvers

Von Julia Kepenek
"Naddel" Nadja abd el Farrag gestikuliert

TV-Interview

"Naddel" spricht über ihre Alkoholsucht

Was tun, wenn der Arbeitskollege ein Alkoholproblem hat? In jedem Fall darauf ansprechen, raten Experten.

80 Jahre Anonyme Alkoholiker

Was tun, wenn der Kollege trinkt?

Die Beck's-Brauerei mit Sitz in Bremen gehört zum Konzern Anheuser-Busch Inbev

Nur fünf Monate im Amt

Beck's-Chef baut betrunken Unfall - gefeuert

Erst in der Serie, nun im wahren Leben: Jon Hamm kämpft gegen seine Alkoholsucht.

"Mad Men"-Darsteller

Jon Hamm lässt sich wegen Alkoholproblemen behandeln

15.000 Drogentote jährlich

Deutschland hat ein Alkoholproblem

Nach peinlichem TV-Auftritt

Jenny Elvers traut sich zurück auf das rote Sofa

Vermehrte Zwischenfälle in Afghanistan

Bundeswehr will strenger gegen Alkoholmissbrauch vorgehen

"Ein völlig durchgeknallter Typ"

Joe Cocker war früher furchteinflößend

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.