HOME

Mallorca-Sänger: Willi Herren hat konkrete Pläne: So kämpft er gegen seine Tablettensucht

Willi Herren ist "tablettenabhängig" und will eine Langzeittherapie machen, erklärte er in einem Interview. Seine Frau ist an seiner Seite.

Willi Herren benötigt eine Therapie. "Ich bin tablettenabhängig", erklärte der Partysänger und Schauspieler in einem Interview mit "RTL Exclusiv". Darin sprach er über den Vorfall in Österreich, der vergangene Woche für Schlagzeilen sorgte.

Willi Herren spricht über seine Sucht

Er mache eine Entgiftung und danach eine ambulante Langzeittherapie, heißt es in dem Beitrag. "Ich habe versucht, meine Probleme mit Valium zu unterdrücken", so Herren. Die Mischung aus Tabletten und Alkohol hätten in Österreich zu einem "Blackout" bei ihm geführt.

Nach einem Auftritt im österreichischen St. Anton hatte Willi Herren offenbar ohne Ehefrau Jasmin in einem Club gefeiert. Als sie ihn dort fand, soll der Streit eskaliert sein. Im RTL-Interview zeigt sich das Ehepaar aber wieder versöhnt: "Ich vertraue Willi zu 100 Prozent", sagte sie und erklärte zudem: "Er ist definitiv in irgendeiner Form krank."

Ihr Ehemann hatte ihr zu den Tabletten erklärt, dass er diese vom Arzt erhalten habe, "gegen seine Panikattacken", so Jasmin Herren. Für sie sei es nun selbstverständlich, "dass ich an seiner Seite bin. Ich möchte, dass er seine Langzeittherapie schafft". Willi Herrens Ziel sei es, wieder "ganz normal" zu leben: "Das ist mir alles zu peinlich, was passiert, wenn ich solche Ausrutscher habe."

#DietersTagesschau : Dieter Bohlen zeigt sich ganz privat – auch Freundin Carina wird präsentiert
SpotOnNews
Themen in diesem Artikel
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.