WINONA RYDER Drei Jahre Haft drohen

Angeklagt wird Ryder wegen schweren Diebstahls, Einbruchs, Vandalismus und unerlaubten Medikamentenbesitzes. Ihr drohen mehr als drei Jahre Haft.

Die wegen Ladendiebstahls angeklagte Winona Ryder (30) muss sich voraussichtlich im Oktober vor Gericht verantworten. Nach monatelangen Anhörungen und Verzögerungen kündigte Richter Elden Fox am Donnerstagabend in Beverly Hills den Prozessbeginn an. Die Schauspielerin soll im Dezember in einem Edelkaufhaus in Beverly Hills versucht haben, Kleidung und Accessoires im Wert von umgerechnet rund 6000 Euro zu stehlen. Bei einer Verurteilung droht Ryder, die vehement ihre Unschuld beteuert hat, eine Höchststrafe von mehr als drei Jahren Gefängnis.

Der Terminplan für den Prozess soll am 12. September festgelegt werden. Noch in der vergangenen Woche hatte der Anwalt des Hollywoodstars versucht, einen Deal mit der Staatsanwaltschaft auszuhandeln und so ein Gerichtsverfahren abzuwenden. Zu den Anklagepunkten gegen die Schauspielerin zählt auch unerlaubter Drogenbesitz, weil bei ihrer Verhaftung ein verschreibungspflichtiges Schmerzmittel in ihrer Tasche gefunden wurde. Gegen eine Kaution von 20.000 Dollar war Winona Ryder zunächst wieder auf freien Fuß gekommen.

Mehr zum Thema

Newsticker