HOME

Zum Tode von Gloria Stuart: Die Rolle ihres Lebens in "Titanic"

Weltbekannt wurde Gloria Stuart durch ihre Rolle der alten Rose im Hollywood-Streifen "Titanic", für die sie ihre erste Oscar-Nominierung erhielt. Die Schauspielerin verstarb nun im Alter von 100 Jahren.

Im Alter von 100 Jahren ist die durch den Kinofilm "Titanic" weltweit bekannt gewordene US-Schauspielerin Gloria Stuart gestorben. Wie ihre Familie am Montag mitteilte, starb Stuart am Sonntag in ihrem Haus in Los Angeles. Sie war vor fünf Jahren an Lungenkrebs erkrankt.

Die Mimin hatte in James Camerons Kinoerfolg "Titanic" aus dem Jahr 1997 die Rolle einer Überlebenden der Schiffskatastrophe, Rose Calvert, gespielt. In dem Film erinnert sie sich an ihre Erlebnisse auf dem Kreuzfahrtschiff und berichtet von ihrer Romanze an Bord. Kate Winslet stellt in dem Film die junge Rose dar, Leonardo DiCaprio verkörpert ihren Liebhaber Jack Dawson.

Stuart erhielt für ihre Rolle der 101-jährigen Rose im Alter von 87 Jahren ihre erste Oscar-Nominierung. "Ich wusste, das war die Rolle, auf die ich so viele Jahre gewartet hatte", schrieb sie in ihrer 1999 erschienenen Autobiografie.

Gloria Stuart war bereits in den 30er Jahren eine begehrte Hollywood-Schauspielerin gewesen, hatte sich aber laut der Filmdatenbank IMDB Ende der 40er Jahre aus dem Filmgeschäft zurückgezogen und sich erfolgreich der Malerei gewidmet. Erst in den 70er und 80er Jahren übernahm sie wieder Rollen für Kino- und Fernsehfilme. Eine Brustkrebs-Erkrankung überstand Stuart, die von ihrer Tochter als "sehr starke Frau" beschrieben wurde.

AFP / AFP
Themen in diesem Artikel