HOME

Zum zweiten Mal schwanger: Megan Fox versteckt ihren Babybauch

Hollywood-Star Megan Fox bestätigte, dass sie zum zweiten Mal Mutter wird. Doch viel mehr möchte die als eigen geltende US-Amerikanerin mit der Öffentlichkeit dann auch nicht teilen.

Von Frank Siering, Los Angeles

Als stern.de vor kurzem bei einem Setbesuch für ihren neuen Film "Teenage Ninja Mutant Turtles" in New York dabei sein durfte, hielt Megan Fox, 27, mit der frohen Kunde noch hinterm Berg. Kein Wort über eine zweite Schwangerschaft, keine Andeutung auf Familienerweiterung. Dafür aber sehr wohl wallende Kleider, absolutes Fotografie-Verbot auf dem Set, konkrete Hinweise der anwesenden Aufpasser, keine persönlichen Fragen in die geplanten Interviews einfließen zu lassen.

Nichts Ungewöhnliches für Megan Fox, die in der Branche dafür bekannt ist, im Umgang mit den Medien – und auch mit ihren Arbeitgebern - oftmals schwierig zu sein. Und auch deshalb verwundert es dieser Tage kaum jemand, dass sie nach der Bestätigung ihrer zweiten Schwangerschaft überhaupt keinen Grund darin sieht, jetzt ihren kleinen Babybauch der Öffentlichkeit präsentierten zu müssen.

Fox wollte offenbar Schwangerschaft geheimhalten

Als Fox zusammen mit ihrem Ehemann Brian Austin Green, 40, und ihrem zehn Monate alten Sohn Noah am Wochenende in New York City am Flughafen ankam und die wartenden Fotografen ein schnelles Foto von der schwangeren Schauspielerin machen wollten, blockierte sie ihr ungeborenes Baby mit einer großen Handtasche.

Ohnehin scheint plötzlich klar zu werden, dass Fox schon seit geraumer Zeit versucht hatte, ihre Schwangerschaft geheimzuhalten. Diverse Fotos, die in den letzten Wochen aufgenommen worden waren, zeigen Fox meist immer mit irgendeinem Gegenstand vor der Bauchgegend.

Zufall oder taktisches Geplänkel? Wohl eher Taktik. War es doch Fox, die die Ankündigung von der Geburt ihres ersten Sohnes zwei Wochen lang zurückhielt und erst via Facebook die frohe Kunde mit ihren Fans teilte.

Keine Details zur Geburt

Nun also startet das Versteckspiel der Megan Fox erneut. Ein Versteckspiel, das zeigt, wie vertrackt ihr Verhältnis zum Promidasein wirklich ist. Auf der einen Seite Hollywoods größtes Sexsymbol seit Marilyn Monroe, auf der anderen Seite Kommentare wie diese: "Ich bin ein sehr privater Mensch, aber mein Beruf erlaubt es mir leider nur sehr begrenzt, privat sein zu können".

Die Rolle der Mutter war hingegen immer eine, die die Frau, die sich in den einstigen Beverly Hills 90210-Star Austin verliebte, als sie gerade mal 18 Jahre alt war, die sie unbedingt ausfüllen wollte.

Gegenüber der US-Zeitschrift Marie Claire sagte Fox: "Ich wollte immer ein Baby haben. Und ich möchte noch mehr Kinder. Denn genau da ist mein Herz zuhause", so die jetzt 27-Jährige, die selbstredend auch diesmal nicht verraten wird, wann und wo ihr zweites Baby das Licht der Welt erblicken soll.