HOME

Dschungelcamp 2019: Diese Frisur sorgt für Häme

Felix van Deventer hat im Dschungelcamp eine pflegeleichte Frisur präsentiert. Offenbar eine Steilvorlage für viele Twitter-User.

"GZSZ"-Star Felix van Deventer (22) ist der jüngste Teilnehmer im diesjährigen Dschungelcamp. Er wolle bei "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" zeigen, wie er wirklich ist: nämlich Felix und nicht Jonas, seine Rolle in "Gute Zeiten, schlechte Zeiten", war vorab von ihm zu hören. Ob er sich dafür auch eine neue Frisur zugelegt hat? Der Schauspieler präsentierte am Einzugstag an den Seiten abrasierte Haare, der Rest seiner Mähne war oben auf dem Kopf zusammengebunden.

Diese pflegeleichte Dschungel-Frisur kommt nicht bei allen Fans gut an. Bei Twitter, wo traditionell eher gelästert als gelobt wird, heißt es unter anderem: "Ich hab Jonas äh Felix auf den ersten Blick nicht erkannt" oder "Felix konnte alles werden.... Also wurde er eine Ananas". An anderer Stelle ist über die Haare des 22-Jährigen zu lesen: "Die Frisur von Felix ist die von Donald Trump nur zurück gegelt". Ein weiterer Zuschauer schreibt, die Frisur von Felix bedürfe dringend eines Kommentars von "Shopping Queen"-Star Guido Maria Kretschmer.

Ein Fan der RTL-Sendung fordert sogar als Dschungelprüfung, "den Zopf von Felix" abzuschneiden. Ob das Camp-Nesthäkchen neben der Frisur noch mehr Überraschungen für die Zuschauer parat hat? Entscheidend dürfte die umstrittene Haar-Mode schließlich nicht für seine Performance in der Show sein.

Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de.

SpotOnNews
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.