VG-Wort Pixel

Halloween Essbare Dekoration aus Äpfeln

Es muss nicht immer Kürbis sein, auch aus Äpfeln lässt sich Halloween-Deko schnitzen
Es muss nicht immer Kürbis sein, auch aus Äpfeln lässt sich Halloween-Deko schnitzen
© Colourbox
Es muss nicht immer eine Kürbisfratze sein, die die Gäste einer Halloween-Party begrüßt. Auch in Äpfel lassen sich Gesichter schnitzen.

Eine schaurige Dekoration für Halloween kann man auch aus Äpfeln basteln. Das geht am besten mit einem Melonenausstecher und einem scharfen Küchenmesser, erläutert das Pressebüro Deutsches Obst und Gemüse in Bonn. In Zitronensaft getunkt, laufen die ausgeschnittenen Stellen nicht braun an. Einen Gruseleffekt hat es, wenn die Gesichter in ein großes, mit Apfelsaft gefülltes Bowlen-Gefäß gelegt werden. Für Erwachsene dürfen sie auch in heißem Apfelwein liegen.

Für ungiftige Fliegenpilze werden kleine, rote Früchte halbiert, und vom Kerngehäuse befreit. Mit der Schnittfläche setzt man sie dann auf einen Dominostein. Kleine Kreise aus Marzipanrohmasse zieren als weiße Punkte den roten Hut.

DPA DPA

Mehr zum Thema

Newsticker