VG-Wort Pixel

Kleider, die Geschichte schrieben "Wo sind ihre Rippen?": Kim Kardashian zieht mit ihrem Kleid bei der Met Gala die Blicke auf sich

Kim Kardashian bei der Met Gala 2019
Kim Kardashian erschien auf der Met Gala 2019 im hautengen, eng zugeschnürten Kleid und im Wet Look
© Hahn Lionel/ABACA / Picture Alliance
Kim Kardashian weiß genau, wie sie ihre Kurven gekonnt in Szene setzt. Bei der Met Gala im vergangenen Jahr übertrieb es der Reality-Star mit ihrem Kleid allerdings.

Kim Kardashian weiß als absoluter Social-Media- und Reality-Star, wie sie die Aufmerksamkeit gekonnt auf sich ziehen kann. Das hat die 39-Jährige bei der Met Gala 2019 , die von "Vogue"-Chefredakteurin Anna Wintour organisiert wurde, erneut unter Beweis gestellt. Das Motto lautete: "Camp: Notes on Fashion". Die etwa 600 geladenen Gäste sollten also Extravaganz zeigen. Und wer könnte das besser als das Oberhaupt des Kardashian-Klans?

Der "Keeping up with the Kardashians"-Star erschien in einem hautengen bronzefarbenen Kleid mit Stickereien. Das Kleid betonte allerdings nicht nur Kardashians Kehrseite und zeigte viel Dekolleté. Das extra für sie angefertigte Outfit von Designer Thierry Mugler sollte den Eindruck vermitteln, sie würde gerade "nass und tropfend aus dem Ozean" kommen. Das Kleid war daher mit zahlreichen winzigen Tropfen in Form von Kristallen versehen. Auch auf den Fingernägeln des Reality-Stars waren Tropfen zu sehen. Dazu trug Kardashian ihre Haare im Wet Look und hatte ein besonders strahlendes Make-up aufgelegt. Das Kleid sei von Schauspielerin Sophia Loren inspiriert worden, erklärte Kim Kardashian zudem. 

Kim Kardashian im "Wet Gala"-Outfit

In den sozialen Medien diskutierten die User über den Look und tauften es kurzum "Wet Gala"-Outfit. Aber vor allem eine Sache störte einige Nutzer: das super enge Korsett, in das sich die 39-Jährige zwängte, um eine extreme Wespentaille zu erzielen. Die ungewöhnlichen Proportionen der schmalen Taille in Kombination mit einem ausladenden Gesäß und den nach oben gequetschten Brüsten empörte manche Fans. 

Zu unnatürlich sei der gesamte Look, so die überwiegende Meinung. "Wo sind ihre Rippen?", fragte sich etwa ein User, ein anderer erklärte: "Der Körper sieht total verrückt aus." Trotz der Kritik hat Kardashian ihr ursprüngliches Ziel erreicht: Sie sorgte mal wieder für Aufmerksamkeit. 

maf

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker