HOME

Verona Pooth: Offenherziges Outfit in Berlin

Verona Pooth hat sich auf der "Ein Herz für Kinder"-Spendengala ganz schön offenherzig gezeigt - auch in puncto Styling.

Moderatorin Verona Pooth auf der Spendengala "Ein Herz für Kinder" in Berlin

Moderatorin Verona Pooth auf der Spendengala "Ein Herz für Kinder" in Berlin

Schaulaufen für den guten Zweck - und Verona Pooth (51) war mit dabei. Am Samstagabend hat in Berlin einmal mehr die Spendengala "Ein Herz für Kinder" stattgefunden. Pooth hatte sich für diesen Anlass in besonders auffällige sowie vor allem weit ausgeschnittene Schale geworfen. Die Moderatorin und Unternehmerin posierte in einer zweifarbigen Robe von Elisabetta Franchi, die nicht nur aufgrund ihres schillernden Lamé-Jerseys für Hingucker sorgte.

Eins muss man Pooth und ihrem Outfit lassen: Mut zur Farbe bewies sie damit allemal. Die eine Seite rosa, die andere dunkelblau, nutzte sie den hohen Beinschlitz dazwischen gekonnt, um die Robe ausladend in Szene zu setzen. Neben dem nackten Bein präsentierte die 51-Jährige zudem einen raffinierten und überdimensionalen Schlüsselloch-Ausschnitt, der ihr schier bis zum Bauchnabel reichte. Ein BH? Jedenfalls nicht sichtbar.

Und als wäre dieses Gala-Outfit nicht schon aufregend genug, setzte Pooth noch einen drauf. Mit einem pink schillernden Taillengürtel und durchsichtigen Schnür-Stiefeletten von Philipp Plein (41) rundete sie den ausgefallenen Look ab. Die Frisur der Moderatorin fiel mit großen Wellen hingegen deutlich klassischer aus. Ebenso wie ihr Make-up, das aus Lippenstift im Beerenton, Rouge und Smokey Eyes in Erd- und Goldtönen bestand.

Stars engagieren sich für Kinder in Not

Während Pooth auf dem roten Teppich von ihrem Ehemann Franjo Pooth (50) begleitet wurde, tummelten sich dort noch jede Menge anderer Stars. So waren etwa auch Superstar Robbie Williams (45, "Feel"), Tennislegende Boris Becker (52) oder Moderatorin Barbara Schöneberger (45) Gäste der Spendengala. Insgesamt kamen am Abend über 18 Millionen Euro für Kinder in Not und soziale Hilfsprojekte zusammen.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.