HOME

voXXclub: Lederhosen sind "unzerstörbar"

voXXclub spielen weltweit auf Volksfesten. Mit Tracht kennen sie sich also gut aus: Diese No-Gos gibt es auf dem Münchner Oktoberfest.

Die Lederhosen gehören einfach dazu: voXXclub stehen immer in Tracht auf der Bühne

Die Lederhosen gehören einfach dazu: voXXclub stehen immer in Tracht auf der Bühne

voXXclub spielen zur Wiesn-Zeit auf mehreren Oktoberfesten auf der ganzen Welt ihre Konzerte. Die Band der Neuen Volksmusik tritt außerdem immer in Lederhose auf - kein Wunder also, dass sich die Mitglieder mit Tracht und der Wiesn in München generell gut auskennen. Lederhosen "sind unzerstörbar", sagt Stefan Raaflaub (38) im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news. "Nur der Flo schafft es mindestens einmal im Jahr, seine Lederhose zu zerstören. Er hat den Knackarsch schlechthin, und weil wir auf der Bühne ja auch tanzen, macht es bei ihm irgendwann 'Peng!'. Wie auch immer: Je verschwitzter und schmutziger eine Lederhose ist, desto cooler ist sie auch, das ist zumindest meine Meinung."

"Man schaut einfach schön aus"

Verschwitzt und schmutzig darf eine Lederhose also sein - doch gibt es auch bestimmte No-Gos bei der Tracht? "Ich als Münchner habe mich mittlerweile damit abgefunden, dass es skurrile Sachen gibt wie beim Karneval: Stoff- oder Plastik-Lederhosen oder T-Shirts mit einem Lederhosen-Druck", sagt Korbinian Ahrendt (41). "Das geht eigentlich gar nicht. Aber so ist es. Hauptsache, die Leute feiern friedlich miteinander. Was man anhat, ist sekundär, Hauptsache, es stimmt menschlich."

Dieser Meinung ist auch Christian Schild (33): "Jeder kann so sein, wie er ist. Das ist auch unser Motto: Friedlich soll es sein, freundlich und hilfsbereit. Wenn jemand hinfällt, hilft man ihm auf." Dabei gibt es auch keine Einschränkungen, wer Lederhose oder Dirndl tragen darf. "Jeder kann Tracht anziehen!", erklärt Schild. "Jeder darf und soll das. Das ist etwas Tolles, man schaut einfach schön aus, ist gut gekleidet und es verbreitet eine tolle Stimmung. Wir freuen uns grundsätzlich über alle, die Lust haben, Tracht anzuziehen."

So viele Lederhosen haben voXXclub im Schrank

Die meisten Oktoberfest-Besucher haben wahrscheinlich ein Dirndl oder eine Lederhose im Schrank - bei voXXclub sind es einige mehr. "Ich habe zwölf Stück", erzählt Korbinian Ahrendt. "Von einer musste ich mich verabschieden, da ist dann auch eine neue dazugekommen. Die alte war nach anderthalb Jahren voXXclub auf der Bühne einfach nicht mehr tragbar und sauber zu kriegen." Stefan Raaflaub hat "ungefähr acht zuhause. Ich will die aber auch nicht weggeben. Jede Lederhose hat so viele Erinnerungen, auch an unsere Auftritte und was wir zusammen erlebt haben. Ich glaube, die werde ich mein ganzes Leben nicht mehr weggeben."

Darum sollte Donald Trump Lederhosen tragen

Und wen würden voXXclub gerne mal in Tracht erleben? "Vielleicht Donald Trump, den würde das vielleicht ein wenig entspannen", führt Florian Claus an. Korbinian Ahrendt ist da anderer Meinung: "Nein, den will ich überhaupt nicht sehen! Jede Lederhose ist zu schade für den. Ich hätte gerne mal Elvis gesehen."

Stefan Raaflaub hat noch einen weiteren Vorschlag: "Ich glaube, ich würde meine Kollegen gerne mal im Dirndl sehen. Wir haben nämlich eine Wette." Wenn voXXclub 1000 Videos geschickt werden, in denen Menschen den Move ihres neuen Wiesn-Songs "Anneliese" tanzen, "dann werden wir eine TV-Show im Dirndl machen."

SpotOnNews
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.