HOME

Testbetrieb: Elbtunnel wird für eine Nacht komplett gesperrt

Am kommenden Samstag wird der Elbtunnel in Hamburg in beide Richtungen komplett gesperrt. Grund dafür ist ein nächtlicher Testbetrieb der neuen Schaltzentrale. Entsprechende Ausweichrouten wurden bekanntgegeben.

Hamburg Elbtunnel Sperrung

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wird der Hamburger Elbtunnel in beide Richtungen komplett gesperrt.

Picture Alliance

Am Wochenende wird es ruhig vor dem Elbtunnel. Wie die Verkehrsbehörde Hamburg mitteilte, werden alle vier Röhren des Tunnels in der Nacht vom 16. auf den 17. Februar gesperrt. Der Grund: Ein Testlauf der neuen Schaltzentrale sowie Reinigungs- und Wartungsarbeiten in den Röhren. 

Für den Ausbau der A7 muss die Schaltzentrale des Elbtunnels angepasst werden. Autofahrer müssen sich also auf Umleitungsrouten einstellen. Die A7 wird in Richtung Norden zwischen den Anschlusstellen HH-Heimfeld und HH-Bahrenfeld sowie in südlicher Fahrrichtung zwischen HH-Volkspark und HH-Hausbruch gesperrt sein. 

Elbtunnel-Sperrung: Das sind die Ausweichrouten

Die Sperrung erfolgt jeweils zischen 22 Uhr am Sonnabend und 9 Uhr morgens am Sonntag. Die Umleitung in Richtung Hannover beginnt an der Anschlusstelle HH-Volkspark. Autofahrer sollen dort der Ausschilderung "Elbbrücken" folgen. 

Richtung Flensburg wird der Verkehr ab der Anschlusstelle Heimfeld über die U7 umgeleitet. Der Verkehr in Richtung Norden wird ab Heimfeld über die Bedarfsumleitung Richtung Hafen geleitet. Schwertransporte werden einzeln von der Polizei durch den Tunnel begleitet. 

Schusswechsel auf St. Pauli: Zwei Männer festgenommen – Tatwaffe unter Auto gefunden
fk
Themen in diesem Artikel

Das könnte sie auch interessieren