HOME

Statt Kündigung am Telefon: Mann schreibt emotionalen Trennungsbrief an sein Fitnessstudio

Es gibt tatsächlich etwas, das noch schwieriger ist, als regelmäßig ins Fitnessstudio zu gehen: seine Mitgliedschaft zu kündigen. Davon zeugt das Kündigungsschreiben eines Reddit-Users.

Ein Mann liegt im Fitnessstudio am Boden

So eine Trennung kann schmerzhaft sein – auch, wenn es die Trennung vom Fitnessstudio ist.

Pexels

So ein Umzug bringt in der Regel eine Menge Kündigungen mit sich: Strom, Wasser, Sportverein. Der Austritt aus seinem Fitnessstudio fiel einem Reddit-User dabei offenbar besonders schwer. Weil die Kündigung telefonisch nicht möglich war, entschloss er sich deshalb zu einem ganz besonderen Schreiben.

Im Stile eines Trennungsbriefes wendet sich der Mann mit dem User-Namen "MastrrBasser" an "Planet Fitness". Von "großem Bedauern" und "schwerem Herzen" ist gleich zu Beginn des Briefes die Rede, aber er wolle seine Absicht "mit Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit" überbringen. "Bestimmte Ereignisse in meinem Leben haben mich in eine neue Lage versetzt", heißt es weiter, "und auch wenn es eine der schwierigeren Entscheidungen war, die ich in letzter Zeit treffen musste, so ist es doch die richtige: Die Absicht dieses Briefes ist, meine Beziehung mit 'Planet Fitness' zu beenden."

"Du hast dich überhaupt nicht verändert"

Er sei in letzter Zeit so distanziert gewesen, weil er sich verändert habe, schreibt "MastrrBasser" weiter. Er habe jetzt andere Bedürfnisse und wolle ganz ehrlich sein, wenn er schreibt: "Du (das Fitnesssstudio - Anm. d. Red.) hast dich überhaupt nicht verändert." Das Gym sei immer noch dasselbe sperrige, gelb-lilafarbene Gebäude mit den "Tootsie Rolls" (Schokobonbons - Anm. d. Red.) am Empfangstresen.

Er habe sich weiterentwickelt und ein neues Studio gefunden: "Ich will nicht, dass du eifersüchtig bist oder mich aufgrund dieser Entscheidung verurteilst. Das wäre nicht das 'Planet Fitness', das ich kenne und liebe. Ich liebe dich immer noch, aber mehr wie einen Freund."

"Alle guten Dinge müssen irgendwann zu Ende gehen"

Er denke immer noch zärtlich an "Planet Fitness", wann immer er an einer der zahlreichen Filialen vorbeikomme. Aber: "Alle guten Dinge müssen irgendwann zu Ende gehen", beschließt er den Brief. "Bleib einfach, wie du bist, und auch wenn wir uns beide weiterentwickeln werden, wird dies in unseren neuen Lebensabschnitten ohne einander passieren." Unter seiner Unterschrift fügt er noch an: "P.S.: Meine Frau muss ihre Mitgliedschaft ebenfalls kündigen."

Wie das Fitnessstudio die Trennung aufgenommen hat und ob es inzwischen vielleicht auch schon wieder ein neues Mitglied hat, ist nicht überliefert.

tim
Themen in diesem Artikel