HOME

Vom Einzeldate bis zur Rose: "Darf ich dich kurz entführen?" & Co.: Aus diesen 126 Sätzen besteht der "Bachelor"

Geil aussehen alleine reicht hier nicht: Beim "Bachelor" musst du sogar die show-eigene Sprache beherrschen. Wir haben dir einen Baukasten der beliebtesten Phrasen zusammengestellt – natürlich abgestimmt auf die jeweilige Situationen, die sich Folge für Folge wiederholen.

Der Bachelor

"Der Bachelor" auf Tuchfühlung: Andrej und Eva beim entspannten Einzeldate im Spa – und wir wissen genau, was sie sich da gerade so alles erzählen

"Der Bachelor" hat keinen guten Ruf. Das Format gilt als anrüchig, stumpf, sexistisch. True story, aber eben auch nur die halbe Wahrheit. Denn der "Bachelor" kann etwas vorweisen, was in dieser Konsequenz im Trash-TV einmalig ist: Die Teilnehmer müssen eine eigene, komplett show-spezifische Sprache beherrschen, sonst kommen sie in diesem abgekarteten Dating-Game nicht weit.

Der Bachelor und die Teilnehmerinnen kommunizieren nämlich ganz offensichtlich mithilfe eines vorgefertigten Phrasen-Baukastens, der NEON exklusiv vorliegt. Mit diesen Grundkenntnissen in "Bachelorisch" schafft ihr es in jeder Folge durch die jeweiligen Situationen, versprochen! Wir präsentieren euch deshalb heute: ALLE 126 Sätze, die ihr jemals für den "Bachelor" brauchen werdet – egal, ob ihr die Rolle des Rosenkavaliers höchstpersönlich oder den Part der "Ladies" übernehmen wollt.

Wir garantieren euch, dass ihr mit unserem "Bachelor"-Lexikon durch die gesamte Staffel kommt.

"Der Bachelor": Lexikon für alle Liebeslagen

Die erste Begegnung

"Oh mein Gott, da steht er."

"Oh mein Gott, ich seh' ihn."

"Oh mein Gott, ich sterbe!"

"Oh mein Gott, ich kotz' gleich!"

"Oh! Mein! Gott!"

"Herzlich willkommen!"

"Freut mich sehr."

"Freut mich auch sehr."

"Wie heißt du, wo kommst du her?"

"Cooler Name, wo kommt der her?"

"Ich bin so aufgeregt."

"Ganz ruhig, alles gut."

"Mein Herz klopft wie wahnsinnig."

"Alles gut."

"Gut siehst du aus."

"Danke, du auch."

"Dann bis gleich ..."

"Genau, bis gleich ..."

"Oh mein Gott, er sieht SO GUT aus!!!"

"Schöne Frau auf jeden Fall."

Das Gruppendate

"Oh mein Gott, ein Brief!"

"Oh mein Gott, ein Korb!

"Oh mein Gott, Post!"

"Mädels! Aufstehen!"

"Nun mach's schon auf!"

"Ich mach's jetzt einfach auf!"

"Wie süß ist das denn?!?"

"Geil!"

"Liebe Ladies, heute wird es sportlich/romantisch/spektakulär ..."

"Lara, Jennifer, Ronja, Jade-Ebony, Anna M., Konstantina – habt ihr Lust ..."

"Ich hoffe, euch gefällt's!"

"Es hat Spaß gemacht."

"Die Mädels waren auch offen dafür."

"Es war richtig schön."

"Noch schöner wäre es gewesen, wenn die anderen Mädels nicht dabei gewesen wären."

"Ich muss mich jetzt leider verabschieden."

"Cooler Nachmittag auf jeden Fall."

"Wenn du Lust hast, bleibst DU noch ein bisschen hier ..."

"Sehr gerne."

Abhängen in der Villa

"Was denkt ihr, was machen die gerade?"

"So schätze ich sie nicht ein."

"So schätze ich ihn nicht ein."

"Sie werden sich auf keinen Fall küssen."

"Sie werden sich auf jeden Fall küssen!"

"Glaub' ich nicht."

"Ich bin hier in der Hoffnung, meinen Traummann zu finden."

"Ich wurde halt betrogen ..."

"Wurde ich auch."

"Vom Typ her ist er schon mein Typ."

"Äußerlich finde ich ihn schon sehr attraktiv."

"Er ist schon ein Mann, in den ich mich verlieben könnte."

"Ich bin die Einzige, die noch kein Einzeldate hatte."

"Allein der Gedanke, dass er noch Dates mit anderen haben wird ..."

"Ich kann das hier alles irgendwie nicht mehr."

"Ich werde auf jeden Fall das Gespräch mit ihm suchen."

"Ach, da sind die ja wieder ...

"Heeeeyyyy Chicas ..."

"Mädels, sie sind zurüühüück!"

"UND? WIE WAR'S???"

"Es war sooooo cooooooool ..."

"Und dann haben wir uns geküsst!"

"What?!?!?!?!?!?!?!?"

"Spaaaaaaaaaaaaß ..."

Das Einzeldate

"Ich würde die Chance gerne nutzen, dich besser kennenzulernen."

"Ich hab ganz kalte Hände."

"Bist du aufgeregt?"

"Du hast schöne Augen."

"Danke, du auch."

"Auf was für einen Typ Frau stehst du?"

"Das ist eine gute Frage!"

"Bist du ein eifersüchtiger Typ?"

"Ich brauche schon auch meinen Freiraum."

"Meine Familie ist mir sehr wichtig."

"Ich kann das zu Hundert Prozent unterschreiben."

"Ich wurde in meiner letzten Beziehung sehr verletzt."

"Bist du jemand, der sich schnell bindet?"

"Ich bin ein emotionaler Mensch."

"Ich bin ein Mensch, der ..." (hier unbedingt ein beliebiges Adjektiv einsetzen, das eher negativ und selbstkritisch klingt, aber eigentlich trotzdem ein gutes Licht auf euch werfen soll, zum Beispiel: "Ich bin ein Mensch, der sehr perfektionistisch ist")

"Wenn man mich verletzt, kann ich zur Furie werden."

"Ich bin mehr so der romantische Typ."

"Ich bin ein bisschen verrückt."

"Ich auch."

"Ich möchte mich ungern vergleichen."

"Ich bin ein starker Charakter."

"Ich finde, man sollte sich immer treu bleiben."

"Treue ist mir verdammt wichtig."

"Mir auch."

"Ich bin total happy, dass wir uns mal alleine unterhalten konnten."

"Es war schön, ihm näher zu kommen."

"Ich habe es sehr genossen."

"Schönes Meer, schöne Landschaft, schöne Frau ..."

"Neben ihm hat sich das alles nochmal besser angefühlt ..."

"Die Chemie zwischen uns hat gestimmt."

"Da war so eine Connection zwischen uns."

"Sie gefällt mir gut."

"Es war wunderschön."

"Ich glaube, ich kann heute gar nicht schlafen."

"Es hat einfach gepasst."

Die Nacht der Rosen

"Darf ich dich kurz entführen?"

"Sorry, dass ich euch unterbrechen muss ..."

"Hast du mal 'ne Minute?"

"Leider kommt jetzt der unschöne Teil des Abends."

"Ich werde mich jetzt mal zurückziehen."

"Das wird nicht leicht für mich."

"Ich denke auf jeden Fall, dass ich heute keine Rose bekommen werde."

"Wenn ich heute keine Rose bekomme, dann hat er mich auch nicht verdient."

"Es gibt immer noch so kleine Fragezeichen."

"Ich fälle meine Entscheidungen nur mit hundertprozentiger Überzeugung!"

"Wir werden immer weniger."

"Die Entscheidung ist mir nicht leicht gefallen."

"Es wird immer knapper."

"Die Entscheidung ist mir sehr schwer gefallen."

"Ich hoffe einfach, dass er meinen Namen sagen wird."

"Du bist cool, du bist locker und du hast eine positive Lebensenergie ..."

"Ich hoffe einfach, dass er die richtigen Mädchen auswählt ..."

"Von dir habe ich in dieser Woche nochmal einen ganz anderen Eindruck bekommen ..."

"... und dass er nicht diejenigen auswählt, die nur eine Show machen."

"... und deshalb möchte ich gerne mehr Zeit mit dir verbringen."

"Ich kann das Gefühl gar nicht beschreiben."

"Würdest du diese Rose annehmen?"

"Sehr, sehr gerne."

"Ich gönne ihr die Rose nicht, weil sie falsch ist."

"Ich gönne ihr die Rose nicht, weil sie ein Spiel spielt."

"Er hat mich wirklich sehr lange zappeln lassen."

"Als er meinen Namen gesagt hat, war ich echt erleichtert."

"Ich freu mich auf jeden Fall richtig, richtig doll."

Der Bachelor-Kandidatinnen
Themen in diesem Artikel