HOME

Show mit James Corden: "Carpool Karaoke": Wie ich mich einmal ganz kurz in Shawn Mendes verliebt habe

Shawn Mendes war zu Gast beim "Carpool Karaoke". Unsere Autorin ist weder Fans des Sängers noch des Formats aus der Show von James Corden. Warum sie am Ende der Folge trotzdem ein kleiner Fan geworden ist. Vielleicht.

Zuallererst muss ich mich jetzt outen: Ich habe noch nie vorher eine komplette Folge "Carpool Karaoke" gesehen (jaja, Schande über mein Haupt und so.) Als ich dann höre, dass dieses Mal Shawn Mendes der Gast ist, bin ich nicht wirklich überzeugt, dass sich das ändern sollte. Ich stehe nicht gerade auf seine Musik. Egal, da muss ich jetzt durch. 

Das Karaoke startet mit dem Song "There's Nothing Holding Me Back". Schon tausend Mal im Radio gehört, oh Mann. Überzeugt mich nicht so, bis James Corden beim Refrain dann so süß ausrastet, dass ich lachen muss. Hat ja schon was. Irgendwie. Anschließend erfahre ich: Shawn Mendes ist gerade von zu Hause ausgezogen. Moment, wie alt ist er? Kurz googlen. Okay, 19. Das macht Sinn. 

Mami wäscht die Wäsche

"Ich lebe jetzt in Toronto. Ich habe endlich mein eigenes Zuhause, was am Anfang echt scheiße war, weil man für sich selbst kochen und den Haushalt schmeißen muss. Bis es dann irgendwann Spaß macht." Der Late-Night-Moderator ist entsetzt: "Du putzt doch nicht dein eigenes Haus?" - "Doch" - "Ich glaube dir nicht." Dann knickt der Sänger ein: "Du hast Recht. Meine Mutter macht es." Dann verrät er noch, dass sie auch seine Wäsche macht. Jaja, es steckt halt immer noch ein 19-Jähriger in dem kanadischen Superstar. 

Danach kommt eine sehr witzige Unterhaltung über die Unterhosen von Justin Bieber. Aber seht es euch lieber selbst an, das ist schwierig nachzuerzählen. Spoiler: Shawn Mendes ist tatsächlich ziemlich lustig. Verliebe ich mich da gerade ein bisschen?

Sorry, Shawn Mendes, falsche Antwort!

Zwischendurch singen die beiden immer wieder Songs, die ich noch nie gehört habe. Und dann folgt diese Information: Shawn Mendes ist "Harry Potter"-Fan!  Er wird mir immer sympathischer. "Auf einer Skala von 10 - ein Super-Fan -  bis 0 - ich hasse es und habe es noch nie gesehen - wo stehst du?", fragt Corden. "9,5", antwortet Mendes. Ahhhh, Shawn! Die richtige Antwort wäre natürlich 9 ¾ gewesen. Sollte da wirklich ein Anflug von Verliebtheit bei mir gewesen sein, ist sie nun wie weggezaubert. (Darauf folgt eine Szene, die ich nicht spoilern will. Aber sie ist wirklich super!)

Wenn die beiden Mendes' Herzschmerz-Songs à la "Mercy" da so zusammen schmettern, find ich's auch ganz okay. Jaaaa, ich geb's zu: Ich find's super. Vielleicht sollte der Vorzeige-Kanadier (er schämt sich beim Fluchen, spielt Eishockey und ist irgendwie immer so nett) seine Songs in Zukunft immer auf einer Autofahrt mit James Corden aufnehmen. Dann werd ich auch Fan. Vielleicht.

Reiche Nachwuchsstars: In den USA dürfen sie noch kein Bier kaufen - aber sie sind schon Millionäre
Themen in diesem Artikel
Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.
Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.