HOME

Hut ab!: Fan zahlt fast 500.000 Euro für Filzhut von Indiana Jones - Star-Wars-Requisit will niemand haben

Sammler lieben sie: Requisiten aus legendären Filmen wie "Star Wars" oder "Zurück in die Zukunft". In London versteigerte ein Auktionshaus jetzt den Hut von Indiana Jones zum Rekordpreis.

Nicht ohne meinen Hut: Die Kopfbedeckung von Harrison Ford alias Indiana Jones ist Kult.

Nicht ohne meinen Hut: Die Kopfbedeckung von Harrison Ford alias Indiana Jones ist Kult.

Picture Alliance

Einmal die Jacke von Han Solo aus "Star Wars" tragen oder in Captain Americas Outfit schlüpfen? Requisiten legendärer Filme erfreuen sich bei Sammlern großer Beliebtheit. Für einen Fan ist jetzt ein ganz besonderer Traum wahr geworden: Er ersteigerte den Filzhut von Schauspieler Harrison Ford für sagenhafte 393.600 Pfund (443.000 Euro). Der Hollywoodstar trug sein Markenzeichen als Indiana Jones im Film "Jäger des verlorernen Schatzes". Das Auktionshaus Prop Store hatte in London zur Versteigerung von mehr als 600 Objekten aus 150 Filmen und TV-Shows geladen.

Hut Indiana Jones Harrison Ford

Der Filz-Hut aus dem Film "Jäger des verlorenen Schatzes".

Der Filzhut aus dem Film von 1981 übertraf dabei alle Erwartungen. Der Preis war vor der Versteigerung auf 320.000 Pfund (360.000 Euro) geschätzt worden. Der Käufer kann sich jetzt auf einen handsignierten und ziemlich ramponierten Filz-Muffel freuen. Der Hut war jahrelang das Markenzeichen von Indiana Jones, dem Archäologen und Abenteurer, den Hollywoodstar Harrison Ford in insgesamt vier Teilen verkörperte.

Nicht so erfolgreich war ein anderes Kultobjekt: Das pinke Hoverboard, mit dem Michael J. Fox alias Marty McFly in "Zurück in die Zukunft" über einen See düst. Es erzielte "nur" den festgesetzten Auktionspreis von 30.000 Pfund (34.000 Euro). Ein Ladenhüter war auch die Jacke von "Star Wars"–Held Han Solo, der ebenfalls von Harrison Ford gespielt wurde. Sie erreichte nicht das Mindestgebot von 500.000 Pfund (563.000 Euro). Nach der Versteigerung seien aber noch Anfragen eingegangen, teilte das Auktionshaus mit. 

lau
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(