VG-Wort Pixel

Erinnerungen an Indiana Jones Sensationsfund in der "Höhle des Schreckens": 2000 Jahre alte Bibeltexte entdeckt

Sehen Sie in dem Video: In Israel sind Fragmente einer Schriftrolle mit biblischen Texten entdeckt worden




In Israel sind erstmals seit Jahrzehnten Fragmente einer Schriftrolle mit biblischen Texten entdeckt worden. Der aufregende, jahrtausendealte Fund ist nach Angaben der nationalen Altertumsbehörde in dieser schwer zugänglichen Höhle nahe dem Toten Meer gemacht worden. Die Höhle trägt den Namen "Höhle des Grauens". Sie befindet sich inmitten einer Felswand
In den nun entdeckten Schriftstücken sind Auszüge aus dem Zwölfprophetenbuch enthalten. Die Dutzenden Bibel-Fragmente sind auf Griechisch verfasst und stammen aus der Zeit um 130 nach Christus. Die letzte Entdeckung dieser Art war vor rund 60 Jahren.
Mumie eines Zwölfjährigen gefunden
Neben den Fragmenten wurde in der Höhle auch ein 6000 Jahre altes, mumifiziertes Skelett gefunden. Das laut Computertomographie etwa sechs bis zwölf Jahre alte Kind hatte zusammengekauert darin gelegen. Wegen des Klimas in der Höhle, bedingt durch das tote Meer, ist der Leichnam außergewöhnlich gut erhalten.
Daneben wurden unter anderem auch noch Münzen, Kleidung sowie ein sehr großer Korb gefunden. Letzterer soll 10.500 Jahre alt sein und ist damit wohl der älteste der Welt.
Mehr
Die Art der Entdeckung erinnert an Indiana Jones: In einer mitten in einer Felswand gelegenen Höhle werden jahrtausendealte Schriftstücke gefunden. Sie trägt den Namen "Höhle des Grauens".

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker