HOME

PewDiePie vs. T-Series: Peinlicher Machtkampf: Wie die Fans des erfolgreichsten Youtubers der Welt ihr Idol verteidigen

Es ist so faszinierend wie albern: Seit Monaten kämpfen die Fans des schwedischen Youtubers PewDiePie dafür, dass er die unangefochtene Nummer 1 der Video-Plattform bleibt. Und greifen dabei zuweilen zu schwer illegalen Methoden.

Youtuber PewDiePie

Youtuber PewDiePie hat über 80 Millionen Abonnenten auf der Video-Plattform

Picture Alliance

Es gibt wirklich wichtige Dinge, für die wir uns als Gesellschaft einsetzen können. Für eine gerechtere Reichtumsaufteilung weltweit zum Beispiel, für die Gleichberechtigung der Geschlechter, gegen den Hunger oder gegen den Klimawandel. Das sind alles Themen, die dringend weiterhin bearbeitet werden müssen und für die es sich lohnt, Geld in Kampagnen und Spendenaufrufe zu stecken. 

Das hier gehört nicht dazu.

Es geht um Youtuber PewDiPie, der mit über 80 Millionen Abonnenten der erfolgreichste Influencer der Plattform weltweit ist. Praktisch gesagt: Dem Mann folgen auf Youtube inzwischen mehr Menschen, als Deutschland Einwohner hat. Und da sind noch nicht einmal die mit eingerechnet, die sich den Kanal ohne Youtube-Konto und demnach auch ohne Abo anschauen. Knapp 15 Millionen Dollar soll er damit im Jahr verdienen – eine wahrlich stolze Summe.

Doch nun macht ihm ein anderer Youtube-Kanal den Thron streitig: T-Series, hinter dem ein indisches Musiklabel steckt. Da in letzter Zeit mehr Menschen auch in den ländlicheren Regionen Indiens Internet bekommen, gewinnt auch der Youtube-Kanal des Labels, auf dem hauptsächlich neue Bollywood-Musikvideos erscheinen, immer mehr an Popularität, robbte sich zuletzt um wenige hunderttausend Abonnenten an PewDiPie heran.

Die "Bro Army" kämpft mit allen Mitteln gegen T-Series

Dass PewDiPie die Fehde nutzen würde, um ein bisschen Werbung für sich zu machen, war uns wahrscheinlich vorher allen klar. "Bitch Lasagna", sein (man möchte meinen ironischer) Diss-Track gegen T-Series wurde bereits über 120 Millionen mal angeklickt, seine Abonnenten-Zahlen steigen stetig weiter – er gewinnt an dieser Situation rundherum. Aber der "Bro Army", wie sich seine treuen Jünger nennen, scheint das noch nicht genug zu sein. Sie wollen um jeden Preis verhindern, dass T-Series an PewDiPie, der mit bürgerlichem Namen übrigens Felix Kjellberg heißt, 29 Jahre alt ist und aus Schweden stammt, vorbeizieht. Und nutzen dafür nicht nur legale Mittel.

Ein anderer Youtuber namens "MrBeast", dessen Kanal ebenfalls stolze 14 Millionen Abonnenten zählt, mietete beispielsweise teure Werbe-Billboards in seiner Stadt an, um dort auf den Kanal des Schweden aufmerksam zu machen. Außerdem lud er ein fast zwölf Stunden langes Video hoch, in dem er 100.000 mal den Namen PewDiePie sagt. Zu guter Letzt pumpte er jede Menge Geld und Aufwand in eine Guerilla-Aktion beim Superbowl. Während des Spiels, das über 100 Millionen Menschen im TV verfolgten, standen er und ein paar Freunde in "SUB 2 PEW DIE PIE"-T-Shirts so in den Rängen, dass sie bei jedem Field Goal von den Kameras eingefangen wurden.

Einige PewDiePie-Fans überschreiten die Grenzen des guten Geschmacks

Das mag ja alles zwar verschwenderisch sein und leider eine Kampagne unterstützen, die ausschließlich dazu führen wird, dass ein ohnehin schon schwer reicher Mann noch ein bisschen reicher wird, aber immerhin ist es ganz unterhaltsam und PewDiePie selbst nutzt die Aufmerksamkeit unter anderem auch, um Spenden für eine Organisation zu sammeln, die Kinder in Indien unterstützt. 

Aber wenn dann auch noch Menschen anfangen, Computer und Drucker zu hacken, wird es irgendwann ein bisschen viel. Im November meldeten Twitter-User auf einmal, dass aus ihren Druckern unvermittelt Briefe gedruckt würden. Darauf sei ein Aufruf, PewDiePie auf Youtube zu abonnieren.

Das ist nicht nur eine wahnsinnige Verletzung von Privatsphäre und 1000 kinds of illegal, sondern auch echte Papierverschwendung. Und was meint ihr, was Oma Gerda für einen Herzinfarkt erlitten hat, als ihr neuer Drucker auf einmal anfing zu rumoren. Kurz nach der Aktion meldete sich ein Hacker zu Wort, der die Internetverbindung der Drucker angezapft haben will, um die Nachrichten in die Haushalte flattern zu lassen. Sein größtes Anliegen dabei sei gewesen, auf Sicherheitslücken aufmerksam zu machen. GEEEEENAUUUU! Deswegen hat er wahrscheinlich auch kurz darauf noch ein paar Streaming-Sticks gehackt, um Leuten heimlich Youtube-Videos auf ihre Fernseher zu spielen.

Vielleicht nutzt PewDiePie die ganze Sache ja am Ende sinnvoll

Zu guter Letzt trieb ein weiterer Hacker, der unter dem Pseudonym SydeFX agiert, das Ganze nun noch VIEL weiter auf die Spitze und schlich sich in mehrere Webcams ein, wo er die Opfer des Hacks nicht nur beobachten, sondern auch mit ihnen kommunizieren konnte und ihnen so lange auf den Sack ging, bis sie PewDiePie abonniert hatten. WO SIND WIR DENN HIER?! DAS IST NICHT NUR CREEPY, SONDERN AUCH RICHTIG DOLL ILLEGAL! Und können wir nochmal ganz kurz festhalten, dass es nicht etwa um irgendein wichtiges politisches Thema oder die Zukunft unseres Planeten geht, sondern darum, dass ein steinreicher Mann die Nummer Eins auf Youtube bleibt?! 

Naja, vielleicht kann sich PewDiePie ja in der Zukunft mal mit seiner schwedischen Landsmännin Greta Thunberg zusammentun und seinen über 80 Millionen Abonnenten eine Idee davon geben, wofür sie ihre ganz offensichtlich überschüssige Energie und Zeit sonst noch so investieren könnten.

Social Media: Mit diesen Tricks wirst du zum erfolgreichen Influencer

 

jgs
Betruf beim Autokauf
ich habe letztem September ein gebrauchtes Auto gekauft und nach einem Monat habe ich wegen Servolenkung mein Auto bei ADAC abgescleppt lassen. (Damals hat die Servolenkung plötzlich ausgefallen und ich hätte mit Straßenbahn einen Unfall bekommen. Damals habe ich versuchte mit meinem Verkäufer zu kontaktieren. Leider hat er 3 Wochen Urlaub gemacht und habe ich mein Auto bei einer Werkstatt repariert hat und das kostet ungefähr 90 Euro und musste ich für ADAC mehr bezahlen. (Da meinte Meister, dass wegen Betteriepol meine Servolenkung ausgefallen hat.) aber nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und Bremeschalter auch kaputt gegangen ist und habe ich dafür 252 Euro bezahlt. Da war der Verkäufer imemrnoch im Urlaub. Nach seinem Urlaub habe ich mein Auto mitgebracht und er hat mir gesagt, dass wenn ich für Erstazteil(Servolenkung) bezahle, dann kann er mein Auto reparieren. (Das kostet ungefähr 50 Euro). Aber er konnte eine Teil von meinem Auto nicht finden und mit anderer Teil(verschidenen Artikelnummer) mein Auto repariert und er meinte, dass wenn ich wieder dieses Problem hätte, repariert er wieder mit richtiger Teil und wieder nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und habe ich mein Auto wieder mitgebracht. Aber er hat noch nicht die Servolenkung für mein Auto gefunden und er meinte, dass ich auch bei Ebay oder irgendwie die Teil suchen soll. Aber wenn ich wieder darüber telefoniert habe(weil ich leider nicht richtige Artikelnummer von meinem Auto kenne), hat er mir einfach gesagt, dass er einfach damals gar nicht repariert hat und d.h mein Auto wurde immernoch meine richtige ausfallende Teil eingebaut und er meinte, dass ich selber die Teil finden muss... Das ist echt scheiße. Deswegen habe ich die Servolenkung selber gekauft(200 Euro) und selber ausgetauch. Da ich nicht mehr dem Verkäufer vertrauen konnte. jzt alles wieder in Ordnung. Und letzte Woche habe ich Bremseleläge selber gewechselt da habe ich anderes Problem gefunden. Als ich hinten Bremsbeläge ausgebaut habe, habe ich ganz viel Problem gemerkt. Die Korben war festgeklebt im Zylinder deshalb Bremsbeläge einfach abgebrochen hat. Ich denke das ist sehr gefährlich.. Und Nach dem Rapatur von Hintenbremse kann ich nicht mehr schlechte Geräuch hören.. Dieses Geräuch hat auch als ich dieses Auto erstes Mal mitgenommen habe gehört, dachte ich, wegen ABS. Aber das war auch nicht.. Ich denke er hat total kaupttes Auto verkauft und gar nicht verantwortlich.. villeicht hat er mich ganz einfach unterschätzt weil ich ein Ausländer bin nicht so fließend Deutsch sprechen kann... In dem Fall was kann ich machen? Soll ich einfach anzeigen?
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.
Füllhorn Rente 63 ?
Wer 2018 NEU in den Ruhestand ging a) und die „abschlagsfreie Rente 63“ mit mindestens 45 Versicherungsjahren kassierte, erhielt im Schnitt 1265 Euro monatlich, 1429 Euro (als Mann) bzw. 1096 Euro (als Frau) RENTE. b) und wer die „normale“ Altersrente kassierte, erhielt monatlich im Schnitt 950 Euro, 1080 € (als Mann) bzw. 742 Euro (als Frau) RENTE. Nach Adam Riese bedeutet das, das erst Zeiten ab dem 18. LJ für die Rentenversicherung gewertet werden, dass männliche Nicht-Akademiker über 45 Arbeitsjahre hinweg mehr als 25 Euro monatlich pro Stunde verdient haben müssten. sprich: ab 1973 ! (zu DM-Zeiten 50 DM Stundenverdienst ! ... als Nicht-Akademiker ??) Meine Erfahrung ist, dass man mit 18 zur Armee musste und das anschließende Studium frühestens im 25 LJ beenden konnte -- also in 1981 ! (25 + 45 = 70. LJ mit Altersrente ohne Abzüge). Ergebnis: erst in 2026 könnten vergleichbare Akamdemiker (nach 45 Vers.Jahren) in VOLLE Rente gehen. PS: Nach Rechnung der „Die Linke“ bräuchte man über 37 Jahre hinweg einen Stundenverdienst von mind. 14,50 Euro (29 DM), um NICHT auf die „Grundsicherung für Altersrentner“ angewiesen zu sein; also den statistischen Wert von 800 Euro mtl. Rentenbezug zu überschreiten. Wer erkennt den Zaubertrick der „abschlagsfreien Rente 63“ ? Wer kennt den Zaubertrick, in weniger Zeit, mit weniger Ausbildung, maximale Top-Renten-Ergebnisse zu erzielen ? (welches nicht einmal die gierigsten Börsenbanker und Versicherungsmakler in einer Demokratie für realisierbar hielten) ?