HOME

Produzent entdeckt Panne: Dieser "Simpsons"-Fehler fiel über 23 Jahre niemanden auf

23 Jahre blieb ein Fehler in einer "Simpsons"-Folge unentdeckt. Erst am Mittwoch fiel es Produzent Matt Selman auf. Auf Twitter machte er die Panne nun publik.

Der 17. Dezember 1989 – das war der Tag, an dem die "Simpsons" in den USA Fernsehpremiere feierten. Zwei Jahre später folgte die Premiere in Deutschland. Seitdem ist die gelbe Familie aus Springfield Kult. Über 639 Folgen gibt es inzwischen. Da kann es schon mal passieren, dass den Machern ein Missgeschick unterläuft. In der Regel werden diese schnell von den Fans aufgedeckt. Doch ein Fehler blieb 23 Jahre unentdeckt.

Erst am Mittwoch fiel "Simpsons"-Produzent Matt Selman die Panne auf. Auf seinem Twitter-Account machte er den Fehler publik. Er twitterte einen Screenshot der Flashback-Folge "Und Maggie macht drei" (Staffel sechs, Episode 13, Anm. d. Red.) aus 1995. In der sitzt die schwangere Marge mit Homer auf dem Sofa im Wohnzimmer. Sie ist gerade mit Maggie schwanger. Doch wer ganz genau hinschaut, sieht an der Wand des Wohnzimmers ein Bild von Maggie – die zu diesem Zeitpunkt eigentlich noch gar nicht geboren ist.

Der Tweet des 46-Jährigen ging anschließend durch die Decke. Fans und Kollegen amüsierten sich über das Missgeschick. "Simpsons"-Drehbuchautor Al Jean schrieb scherzhaft: "Wir haben gerade 17 Leute gefeuert."

"Simpsons"-Fans entdecken weitere Fehler

Natürlich blieb es nicht nur bei diesem Fehler. Fans machten sich auf die Suche nach weiteren und wurden fündig: User Ben Wheatley entdeckte eine identische Panne. Sein Screenshot zeigte Homer und Marge mit Bart und Lisa auf dem Schoß. Maggie ist eigentlich noch nicht geboren. Trotzdem hängt an der Wand ein Bild mit Lisa und Maggie.

Ein anderer User postete ein GIF einer weiteren Episode: Marge erzählt Homer gerade, dass sie mit Lisa schwanger ist. Homer rauft sich daraufhin die Haare und rennt die Treppe hoch. Dort an der Wand hängt trotzdem schon ein Bild von Lisa.

Der Fehler mit dem Porträt scheint also eine Art Stilmittel zu sein.

Für Serien-Fans: Amis stürmen Supermarkt der Simpsons
Themen in diesem Artikel