HOME

Halt auf freier Strecke: Die Bahn feiert sich für ihre Böhmermann-Aktion auf Twitter – die User eher weniger

Die Bahn bezeichnet den Zwischenstopp für Moderator Jan Böhmermann offiziell als "absolute Ausnahme". Die Social-Media-Abteilung des Unternehmens biedert sich auf Twitter aber trotzdem bei dem Satiriker an.

Zehn Geheimnisse des Entertainers : Als Böhmermann nackt mit Merkel im Bett war

ZDF-Moderator Jan Böhmermann hat in seinem Spotify-Podcast "Fest & Flauschig" verraten, dass die Bahn einen IC für ihn außerplanmäßig halten ließ. Der Moderator war versehentlich in einen falschen Zug gestiegen und lief Gefahr, eine Abendveranstaltung zu verpassen. Gegenüber NEON bestätigte die Bahn den "außerplanmäßigen Halt" und bezeichnete ihn als "absolute Ausnahme". Man werde den Kollegen darauf hinweisen.

Offiziell lässt die Bahn es also so klingen, als wäre ihr der mediale Aufruhr eher unangenehm. Das Social-Media-Team des Unternehmens lässt sich den Elfmeter auf das leere Tor aber verständlicherweise nicht entgehen – schließlich handelt es sich hier um Jan Böhmermann, einen der social-media-affinsten und reichweitenstärksten Medienmacher der Republik –, und feiert sich für die Aktion regelrecht selbst, indem sie den Moderator antwittert:

Jan Böhmermann: "YOU ROCK FOREVER!"

Das Hin und Her zwischen Bahn und Böhmermann liest sich auch im weiteren Verlauf eher wie der Chatverlauf eines frischverliebten Pärchens:

Ganz schön viel Harmonie, die von den Usern in den sozialen Medien nicht unbedingt mit der gleichen Begeisterung geteilt wird. Sowohl die Sonderbehandlung Böhmermanns als auch die Tatsache, dass dieser so öffentlich mit ihr hausieren geht, stößt manchem Kommentator bitter auf:

Jan Böhmermann und die Bahn: Promi-Bonus?

Viele User vermuten einen deftigen Promi-Bonus hinter der Aktion. Aber vielleicht ist es auch alles ganz anders. Vielleicht handelt es sich gar nicht um eine "absolute Ausnahme", wie die Bahn vorgibt. Vielleicht muss man einfach nur ganz lieb fragen – ganz egal, ob Promi oder nicht:


tim
Themen in diesem Artikel