HOME

Fieser Prank: Diese falschen Steckdosen sorgen gerade an Flughäfen für Ärger

Der volle Handy-Akku ist so nah - und dann wieder nicht: An zahlreichen Flughäfen finden sich derzeit Sticker in Steckdosen-Optik, die Reisende zur Weißglut treiben.

Mit diesen Steckdosen-Stickern werden aktuell Flugreisende geprankt

Mit diesen Steckdosen-Stickern werden aktuell Flugreisende geprankt

Wer kennt das nicht, man wartet darauf, dass das Boarding des Flugzeugs beginnt und will die Zeit bis dahin sinnvoll nutzen. Also schnell noch mal das Smartphone oder Laptop aufladen, damit während des Fluges ordentlich genetflixt werden kann.

Nur: Freie Steckdosen sind an Flughäfen rar. Genau das macht sich nun ein Scherzkeks zunutze. Wie unter anderem die "Times of India" berichtet, werden aktuell immer mehr Reisende Opfer von Fake-Steckdosen an Flughäfen. Das sind Sticker, die aber täuschend echt wie Steckdosen aussehen.

Betroffene finden das gar nicht lustig

 Zahlreiche Reisende sind schon auf den Trick hereingefallen. Bei Twitter häufen sich die Fälle. Und die Reaktionen zeigen, dass mit der Verheißung von geladenen Handy-Akkus nicht zu spaßen ist.

"Wer auch immer diesen Sticker angebracht hat, du bist ab jetzt bis zu meinem Lebensende mein Feind" steht zum Beispiel unter einem Bild, das Twitter-User Brandon hochgeladen hat. Auch bei anderen Fluggästen wird aus ihren Twitter-Posts klar, dass sie nicht gerne verarscht werden.

Angeblicher Urheber des Pranks soll Twitter-User @JustBasicDave sein. Er hatte eine kurze Videosequenz mit den Worten "Hab' einen erwischt" über Twitter verbreitet.

Die Fake-Sticker haben sich binnen kürzester Zeit rasant verbreitet, angeblich wurden sie von London bis Los Angeles bereits gesichtet. Also aufgepasst beim reisen: Nicht, dass ihr auch noch Opfer des Steckdosen-Pranks werdet und wir uns dann auch über eure Reaktionen bei Twitter freuen können.

Mysteriöser Tweet: James Bond: Wird Idris Elba der erste schwarze 007?
lui
Themen in diesem Artikel