HOME

Lufthansa-Maschine in Belgrad wegen Bombenalarms evakuiert

Belgrad - Wegen eines Bombenalarms ist auf dem Flughafen von Belgrad ein Flugzeug der deutschen Lufthansa evakuiert worden. 130 Passagiere und fünf Besatzungsmitglieder vom Flug LH 1411 wurden kurz vor dem Start in Sicherheit gebracht, berichteten serbische Medien. Anschließend untersuchte eine Einheit der serbischen Sonderpolizei das Flugzeug. Zugleich liefen auch Bemühungen, um die Quelle der Bombendrohung ausfindig zu machen. Die Lufthansa in Frankfurt bestätigte, dass nach einem «sicherheitsrelevanten Hinweis» Passagiere und Crew den Airbus A320 verließen.

Piloten: Deutsche Flughäfen weitgehend sicher

Boris Becker

Herrenlos

Probleme am Flughafen: Boris Beckers Gepäck blieb stehen

Flughafen hamburg
Reportage der Woche

Rund um den Flughafen

In Hamburg zerstechen Unbekannte Hunderte Autoreifen - eine Spurensuche

Von Thomas Krause
Ein Flugzeug im Landeanflug auf den Dresdner Airport

Immer weniger Passagiere

So leiden kleinere Flughäfen unter Airline-Pleiten

Manche Menschen macht es unheimlich glücklich, etwas Geld zu sparen

Cleverer Trick

Schotte gibt am Flughafen alles, um nichts für sein Übergepäck zahlen zu müssen

Airport-Ranking

Nach der Ankunft: Das sind die schnellsten und langsamsten Flughäfen weltweit

Von Till Bartels
Donald und Melania Trump

Historische Ungenauigkeit

Flughäfen im US-Unabhängigkeitskrieg? Trump bringt historische Schnitzer in großer Rede

Polizisten bei der Festnahme der vier Verdächtigen am Flughafen Palma de Mallorca

Schwere Vorwürfe

Deutsche sollen 18-Jährige auf Mallorca vergewaltigt haben – Festnahme am Airport

Airport-Ranking 2019

Das sind die besten Flughäfen der Welt - auch ein deutscher ist unter den Top Ten

Von Till Bartels
Archivfoto des verurteilten Franzosen Marc Bertoldi (M)

Fünf Jahre Haft für Hintermann von spektakulärem Diamantenraub in Brüssel

Ein Toter bei Attacke auf Flughafen in Saudi-Arabien

Fluggästen droht «Chaos-Sommer»

Reaktionen auf Merz bei Maischberger

"Wenn Merz kein Lobbyist ist, ist der BER ein Flughafen in Betrieb"

Gepäckabfertiger schleudert Koffer rücksichtslos aus einem Flugzeug in Los Angeles

Kommt ein Koffer geflogen

An diesem Flughafen wird Ihr Gepäck mehr als rabiat verladen

Bakterien-Schleuder

Es gibt einen Ort, an dem Sie nie die Toilette benutzen sollten

Ein erwachsener Mann zeigt Babyfotos von sich in einem Fotoalbum

Flughafen Gatwick

"Gary Gatwick" wurde vor 33 Jahren am Flughafen ausgesetzt – nun kennt er seine Mutter

Ex-US-Pilot Halvorsen bei der Gedenkfeier in Berlin

Hauptstadt feiert Ende von Berlin-Blockade vor 70 Jahren

Frankfurter Flughafen

Flugbetrieb am Frankfurter Flughafen wegen Drohne eingestellt

Flugzeugunglück in Moskau

Ermittler rechnen mit 41 Toten bei Notlandung von Passagiermaschine in Moskau

Missglückte Notlandung auf Moskauer Flughafen

TASS: 13 Tote bei Notlandung von Passagiermaschine in Moskau

Papst Franziskus wird von Präsident Rumen Radew begrüßt

Papst Franziskus zu Besuch in Bulgarien eingetroffen

Windkraftanlagen in Nordrhein-Westfalen

Tausend Jahre Strom für Deutschlands größte Flughäfen

Crash beim Start in Lukla: Dias Wrack der zweiten verunglückten Let L-410 der Summit Air

Lukla Airport in Nepal

Nahe am Mount Everest: Flugzeug crasht beim Start in zwei Hubschrauber

Von Till Bartels
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(