HOME

Sport-Trend: Die Rettungsassistentin und der Fitness-Freak: Sonja und Fabian wollen lernen, effizienter Sport zu treiben

Sie arbeitet im Schichtdienst und schläft auch mal eine Nacht gar nicht, er schläft nie mehr als fünf Stunden und gibt seinem Körper selten Ruhe. Zusammen mit NEON und Polar wollen sie lernen, die optimale Sport-Schlaf-Balance für sich zu finden. 

Sonja und Fabian sind unsere POLAR-Gewinner

So sehen sportliche Gewinner aus: Sonja und Fabian wollen (noch!) fitter werden

Sport ist Mord? Von wegen. Wie wir inzwischen alle wissen und mit steigendem Alter auch gerne in regelmäßigen Abständen von unseren Ärzten eingebläut bekommen, ist regelmäßige körperliche Ertüchtigung das Beste, was wir machen können, um Wehwehchen und Krankheiten vorzubeugen. Kein Wunder also, dass sich Fitnessstudios und Sportkurse großer Beliebtheit erfreuen und die Anzahl derer Deutschen, die sich mehrmals in der Woche sportlich fit halten, stetig ansteigt.

Ein beliebtes Gadget hierbei sind sogenannte Fitnessuhren, die schon lange nicht mehr nur Profisportlern vorbehalten sind. Sie können Herzfrequenz und Atmung erfassen, Zeiten speichern und Fortschritt messen. Und sie sagen dem Nutzer auch, wann es Zeit ist, sich zu erholen. Denn Regeneration ist ein integrer Teil des Trainings – ein müder Körper ist ein Körper, der zu Überanstrengung und Verletzung neigt.

Wir haben über die vergangenen Wochen zwei Kandidaten gesucht, die gemeinsam mit NEON und Polar ihre persönlichen Fitnessziele erreichen wollen – und sind fündig geworden. 

Unsere Kandidaten: Meet Sonja und Fabian

Sonja

Polar-Aktion-Gewinnerin Sonja

Alter: 29

Größe: 1,68m

Beruf: Medizin-Studentin (7. Semester) und Rettungsassistentin bei der Berufsfeuerwehr

Sportlicher Stand: Kurze Hochintervall-Homeworkouts vier bis fünf Mal die Woche

Fitnessziel: Allgemeine Aktivität steigern, Körperfettanteil reduzieren, Muskeln aufbauen und besonders den Rücken stärken, da sie im Job viel tragen muss.

Größte Hürde: Ein unregelmäßiger Studienplan und Schichtdienst

Hier könnte die Uhr helfen: "Der Schichtdienst sorgt dafür, dass ich keinen regelmäßigen Schlaf habe. Es kommt vor, dass ich die ganze Nacht wach bin, oder vielleicht mal eine oder zwei Stunden schlafe, bevor mich der Alarm wieder hochschreckt. Das sind Stresspunkte und es würde mich interessieren, wie mich das beeinflusst und wie ich meinen Schlaf hinterher wieder in normale Bahnen bringen kann."

Fun Fact: Sonja war früher Leistungsschwimmerin, aber "wenn man fünf Tage die Woche zwei Mal am Tag trainiert, will man irgendwann nicht mehr".


Fabian

Polar-Aktion-Gewinner Fabian

Alter: 26

Größe: 1,89m

Beruf: Online-Marketing-Manager

Sportlicher Stand: Fußball drei bis vier Mal die Woche. Zusätzliche mindestens zwei Einheiten im Fitnessstudio.

Fitnessziel: Fabians Fußballmannschaft ist in die Oberliga aufgestiegen. Er will lernen, effektiver zu trainieren, damit er sich optimal auf den erhöhten Leistungsdruck vorbereiten und Verletzungen vorbeugen kann.

Größte Hürde: Fabian tendiert dazu, sich selbst und seinen Körper zu überanspruchen und sich nicht genug Zeit für Regeneration zu nehmen.

Hier könnte die Uhr helfen: "Mich interessieren besonders die Atemübungen, da ich lernen muss, runterzukommen. Auch gut finde ich, dass die Uhr einen an die Übungen erinnert – wir müssen uns heutzutage immer wieder an Dinge erinnern lassen, die eigentlich sehr einfach in den Alltag einzubauen wären. Auch die Schlaffunktion könnte aufschlussreich sein: Ich schlafe nachts maximal fünf Stunden und wüsste gern, ob das reicht."

Fun Fact: Fabian hat mit Malleshirt24 einen eigenen Online-Shop für Malle-T-Shirts.

Themen in diesem Artikel
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.