HOME

Twitter: "Kein Lachen, kein Kochen vor 8:30 Uhr": Zwölf absurde WG-Regeln, die Sheldon Cooper stolz machen würden

Auf Twitter macht gerade ein Screenshot von sehr bizarren "WG-Regeln" die Runde. Darin heißt es unter anderem, dass Lachen und Kochen zwischen 23 Uhr und 8:30 Uhr verboten ist.

Twitter: Über diese bizarren "WG-Regeln" lacht das Netz

Dieser Tweet (kl. Bild) wird bei Twitter gerade wie wild kommentiert. Darin stehen bizarre "WG-Regeln", die viele User an Sheldon Cooper aus "The Big Bang Theory" erinnern.

Picture Alliance

Not macht bekanntlich erfinderisch. Im Bezug auf den Wohnungsmarkt in Großstädten bedeutet das meistens: Wohngemeinschaft. Die WG ist für viele Menschen (nicht nur Studenten) zum Standardmodell geworden. Denn Single-Wohnungen sind meistens viel zu teuer – und wohnen bei den Eltern? Gott bewahre. Dann lieber das Badezimmer mit dreißig Leuten teilen.

Allerdings ist eine WG wie eine Beziehung. Nur mit dem richtigen Partner (manchmal auch Partnern) und ein paar Grundregeln funktioniert es. Letzteres kann zum Problem werden – wie ein Screenshot eines Facebook-Posts, der gerade auf Twitter die Runde macht, zeigt. Die darin aufgelisteten WG-Regeln sind teilweise so absurd, dass sie an die Mitbewohnervereinbarung von Sheldon Cooper (gespielt von Jim Parsons) aus "The Big Bang Theory" erinnern. Der setzt in der Sitcom einen legendären Vertrag auf, der für seinen Mitbewohner Leonard Hofstadter (gespielt von Johnny Galecki) gilt. Ganz ähnlich soll es in der WG eines Facebook-Nutzers zugehen.

Nach 23 Uhr bitte nur Mikrowellen-Essen

Ein Twitter-Nutzer namens rxdazn hat den Screenshot der "WG-Regeln" geteilt, die ein unbekannter User offenbar vor Wohnungsbesichtigungen ausgeteilt hat. Der Text stamme aus einer Facebook-Gruppe, zu der rxdazn gehöre, er oder sie habe die Wohnung jedoch nicht angeschaut. Dementsprechend lässt sich nicht hundertprozentig feststellen, ob tatsächlich jemand diese Regeln aufgestellt hat. Den meisten Usern ist das aber egal: Tausende kommentierten den Screenshot, fanden die Regeln lustig und bizarr zugleich.

Twitter lacht über diese bizarre WG-Regeln

Es sind insgesamt zwölf Regeln, die ihr oben nachlesen könnt. Wir haben euch die Highlights zusammengefasst:

  • Kein Kochen vor 8:30 Uhr und nach 23 Uhr. Allerdings dürfe man sich, wenn man Hunger habe, Haferbrei machen oder die Mikrowelle benutzen.
  • "Wenn du 15 Mal am Tag oder alle 15 Minuten auf Toilette musst, brauchst du gar nicht erst einziehen", heißt es unter anderem in den "WG-Regeln".
  • "Ständige Geräusche aus deinem Zimmer sind unerwünscht". Damit ist Telefonieren, das Ansehen von Filmen und lautes Lachen nach 23 Uhr gemeint.
  • "Wenn du nur Bohnen aus der Dose und gekochte Linsen isst und Bier trinkst, bist du kein geeigneter Mitbewohner. Ich brauche jemanden, der etwas intellektueller ist."
  • Gäste dürfen nur gelegentlich ins Haus.
  • Der Mitbewohner könne sich während der "normalen Arbeitszeit" (9-17 Uhr) nicht im Haus aufhalten, da der Verfasser der "WG-Regeln" von Zuhause arbeitet und deshalb seine Ruhe brauche.

Bei der Netzgemeinde stoßen die Regeln vor allem auf Unverständnis. "Das macht mich krank", schreibt eine Userin. Ein anderer findet, dass die Regeln komplett "lächerlich" seien und die Person am besten alleine wohnen solle. Ein Großteil der Nutzer glaubt dagegen, dass der/die VerfasserIn Sheldon Cooper als Vorbild hat. Das klingt tatsächlich am wahrscheinlichsten.

Russland: Diese Frau lebt mit einem Waschbär ein einer WG – und das ist sowas von goldig
rpw