HOME

Viraler Facebook-Post: Grundschüler wird für selbst kreiertes T-Shirt ausgelacht – dann zeigt eine Uni Herz

Erst verhöhnt und dann gefeiert: Ein Viertklässler wird wegen seines selbst kreierten T-Shirts ausgelacht. Daraufhin empört sich seine Lehrerin darüber auf Facebook. Ihr Post geht viral – und sorgt für eine Überraschung.

Kinder können echt gemein sein – vor allem zu anderen Kindern. Dafür braucht es oftmals nicht viel. Es reicht ein klitzekleiner Versprecher beim Referat, eine Frisur, die anders aussieht, oder ein komisch klingender Name. Und schon wird man von anderen gehänselt. Wie schnell so etwas gehen kann, beobachtete Laura Snyder. Davon erzählte die junge Grundschullehrerin nun in einem vielfach geteilten Facebook-Post.

Demnach fing alles in der vergangenen Woche an. Die Schüler der Altamonte Elementary School in Florida sollten am "National College Colors Day" die Farben ihrer Lieblingsuniversität repräsentieren. Einer ihrer Viertklässler legte sich dabei besonders ins Zeug: Weil er keinen Fanartikel seiner favorisierten Uni Tennessee besaß, bastelte er selbst eins. Dafür trug er extra ein oranges Shirt in der Farbe des Colleges und heftet einen weißen Zettel mit Pin-Nadeln auf die Brustseite. Darauf standen die Initialen "U.T." (University of Tennessee).

9/13/19 - My student has definitely felt the love and support from people all over the world. It has been such an...

Gepostet von Laura Snyder am Mittwoch, 4. September 2019

Facebook-Post geht viral

Dementsprechend stolz sei der junge Schüler auch anfangs auf seine Eigenkreation gewesen, so Snyder. Doch als er nach der Pause in die Klasse zurückgekommen sei, habe er geweint. "Einige Mädchen am Mittagstisch neben ihm (die nicht einmal am 'College Colors Day' teilgenommen hatten) hatten sich über sein Schild lustig gemacht, das er an seinem Hemd befestigt hatte", schreibt Snyder. "Er war am Boden zerstört. Ich weiß, dass Kinder grausam sein können. Ich bin mir bewusst, dass es nicht das schickste Design ist, ABER dieses Kind nutzte die Ressourcen, die ihm zur Verfügung standen."

Kurz nachdem sie ihren Post abgesetzt hat, ging dieser viral. Dadurch wurde auch die University of Tennessee auf die Story des Jungen aus Florida aufmerksam – und reagierte prompt: Sie schickten dem Schüler mit dem selbst gemachten T-Shirt ein Paket mit allen möglichen Fan-Artikeln der Universität. Der war darüber natürlich sichtlich begeistert, wie Snyder später in einem Update ihres Beitrags bei Facebook schreibt: "Mein Schüler war so erstaunt über die Geschenke in der Schachtel. Er zog stolz das Trikot und einen der vielen Hüte in der Schachtel an", sagte sie. "Alle, die es sahen, hatten entweder Gänsehaut oder Tränen in den Augen. Er hatte ein breites Lächeln im Gesicht.“

University of Tennessee ehrt Grundschüler

Doch das war noch nicht alles: Das College kündigte an, sein T-Shirt-Design umsetzen zu wollen. Das gab die Uni am vergangenen Freitag auf Twitter bekannt.

Demnach soll es im Online-Shop zum Verkauf angeboten werden – und zwar für den guten Zweck: Ein Teil der Erlöse soll nämlich an die gemeinnützige Organisation "STOMP Out Bullying" gehen, die sich gegen Mobbing einsetzt. Wie heißt es so schön? Wer zuletzt lacht  …

rpw