HOME

Tragisch: Mann macht seiner Freundin einen Antrag unter Wasser – dann ertrinkt er

Er wollte besonders kreativ um die Hand seiner Freundin anhalten. Doch der Heiratsantrag wurde für einen Mann aus Louisiana zum tödlichen Verhängnis. 

Tansania: Mann macht Freundin Heiratsantrag unter Wasser – dann ertrinkt er

Steven Weber Jr. war sich sicher: Seiner Freundin Kenesha Antoine war die Richtige für ihn. Doch der Heiratsantrag, den Weber lange geplant hatte, wurde für ihn zum tödlichen Verhängnis. Dabei hatte alles romantisch angefangen. Weber und Antoine reisten gemeinsam nach Tansania, wo sie im "The Manta Resort" übernachteten. Das Paar hatte eines der sogenannten Unterwasser-Zimmer gebucht, aus dessen Fenster man in die Weiten des Ozeanes gucken kann. Der perfekte Ort, um seiner Freundin einen Heiratsantrag zu machen, dachte sich Weber. 

Mann stirbt während er seiner Freundin einen Unterwasser-Antrag macht

Mit Flossen und einer Taucherbrille tauchte er unter und hielt einen Zettel, den er mit einer Klarsichtfolie geschützt hatte, vor das Zimmerfenster. "Ich kann die Luft nicht lange genug anhalten, um dir alles zu sagen, was ich an dir liebe", stand darauf. "Aber alles was ich an dir liebe, liebe ich jeden Tag mehr." Auf der Rückseite des Blatt Papiers fragte er: "Willst du mich heiraten?" Auch den Verlobungsring hatte er parat und klappte unter Wasser die kleine Ring-Schatulle auf. Doch er sollte nie wieder auftauchen.

Heiratsantrag unter Wasser

Der Heiratsantrag von Steven Weber nahm ein tragisches Ende

Steven Weber ertrank kurz nachdem er seiner Freundin die Frage aller Fragen gestellt hatte. Das haben jetzt sowohl das "Manta Resort" als auch die Freundin bestätigt.

Kenesha Antoine hat ein kurzes Video des Antrags auf Facebook gepostet. "Du bist nie aus diesen Tiefen aufgetaucht, also hast du auch nie meine Antwort gehört", schreibt sie zu ihrem Posting. "Wir haben es nie geschafft, den Beginn des Restes unseres Lebens gemeinsam zu umarmen und zu feiern, denn der beste Tag unseres Lebens wurde zum schlimmsten, in der grausamsten Wendung des Schicksals, die man sich vorstellen kann", erläutert sie. Trost sei für sie, dass die beiden sich mit dem Urlaub einen großen Traum erfüllt hätten und glücklich gewesen seien. 

Wie das Hotel der BBC bestätigt, seien jegliche Rettungsversuche hoffnungslos gewesen. 

Quellen: Facebook / BBC

ls
Themen in diesem Artikel