HOME

Gewichtsverlust: "Wow, hast du abgenommen?": Lena Dunham zeigt, warum dieses Kompliment schwierig ist

Lena Dunham hat im April 2017 viele Komplimente für ihre erschlankte Figur bekommen – doch die Geschichte dahinter schockiert. Mit einem Instagram-Post zeigt sie nun, dass ein Gewichtsverlust nicht immer glücklich macht.

"Wow, du siehst toll aus. Hast du abgenommen?" Ein Satz, den viele Menschen schon mal gehört haben. Die meisten freuen sich darüber, dabei suggerieren diese harmlos erscheinenden Worte, dass weniger Gewicht besser aussieht. Und das ist problematisch.

Die Schauspielerin und Produzentin Lena Dunham erzählt auf von ihrer eigenen Story mit dem leidigen Gewichtsthema. Sie postet eine Collage aus zwei Paparazzi-Fotos von sich selbst. Eines vom April 2017 und ein aktuelles. "Auf der linken Seite: 62 Kilo, den ganzen Tag Komplimente von Männern und auf dem Cover einer Boulevardzeitung zum Thema Diäten, die funktionieren. Aber auch krank in Gewebe und Kopf, nur kleine Mengen von Zucker, Tonnen von Koffein und eine Apotheke in der Handtasche", schreibt sie. 

Abnehmtipp: Angststörung

Schon im Mai 2017 postete sie ein Foto des Zeitschriften-Covers, von dem sie spricht:

20 slimdown diet tips! 1. anxiety disorder * 2. resultant constant nausea 3. an election that reveals the true depths of American misogyny 4. constant sweaty dreams of dystopian future 5. abdominal adhesions pinning ovary below uterus * 6. baseless but still harrowing threats to physical safety online and through smail mail 7. watching institutions you love from Planned Parenthood to PBS be threatened by cartoon mustache-twirling villains 8. finally realizing superheroes aren't real (specifically the X-Factor, really thought they'd handle this) 9. marching your ass off 10. a quiet rage that replaces need for food with need for revenge 11. sleeping 19 hours a day 12. realizing that even the liberal media wants dem clicks no matter whut 13. worrying ceaselessly about the health and safety of women you know and women you don't 14. realizing who ya real friends are 15. having to switch from Uber to Lyft (lots of calories burned trying to understand a new app, then even more trying to understand if the conflict was resolved) 16. bladder spasms, urinary frequency and urgency * 17. having your phone number leaked and violent images texted to your phone by randos under names like VERYFATCHUCKYBOY@creepz.com 18. keeping your back arched against the wind 19. um, who the fuck cares? 20. I have no tips I give no tips I don't want to be on this cover cuz it's diametrically opposed to everything I've fought my whole career for and it's not a compliment to me because it's not an achievement thanx * Star indicates a pre-existing condition

A post shared by Lena Dunham (@lenadunham) on

"20 Abnehm-Tipps der Stars," prangt dort – neben einem Foto von ihr, auf dem sie 62 Kilo wog. In 20 Punkten listet sie die teils erschütternden Gründe für ihren auf. Von ihrer Angststörung, über die Trump-Wahl, bis hin zu ihrer geleakten Telefonnummer. Denn manchmal verlieren Menschen Gewicht, weil es ihnen einfach schlecht geht – und nicht, weil sie abnehmen wollen. Ein Blick hinter die erschlankte Fassade kann erschreckend sein.

Mittlerweile geht es wieder besser. Zum aktuellen Foto schreibt sie: "Auf der rechten Seite: 73 Kilo, glücklich und frei, Komplimente nur von Menschen, die wichtig sind, [...] stark vom Hunde und Spirituosen tragen", schreibt sie. Sie ernähre sich nun gesund, aber nasche auch Snacks, die Spaß machen. Trotzdem schaue auch sie als "Body-Positivity-Kriegerin" manchmal sehnsüchtig auf das linke Bild – bis sie sich daran erinnere, welcher Schmerz sie dort hin gebracht habe. "Während ich tippe, kann ich fühlen, wie sich mein Rückenfett unter meinen Schulterblättern zusammenrollt. Ich lehne mich hinein."

Lena Dunham: Gewichtsverlust war keine Leistung

Für Body Positivity kämpft die 32-Jährige schon lange. In ihrer Serie "Girls" zeigte sich Dunham immer wieder nackt – mit einem Körper ohne Modelmaße. Vielen Frauen machte sie damit Mut und bewies: Alle Körper sind schön. Es traf sie hart, als sie ihr Bild auf dem Cover des Klatschblattes fand: "Ich habe keine Tipps und ich gebe keine Tipps. Ich will nicht auf diesem Cover sein, denn es widerspricht allem, wofür ich meine ganze Karriere lang gekämpft habe. Es ist kein Kompliment für mich, weil es keine Leistung ist", schreibt sie auf Instagram

Natürlich gibt es Situationen, in denen es angebracht ist, jemandem zu seinem verlorenen Gewicht zu beglückwünschen. Manchmal sollte man aber vielleicht lieber zweimal nachdenken bevor man sagt: "Wow, du siehst toll aus. Hast du abgenommen?"

Themen in diesem Artikel