VG-Wort Pixel

Endometriose und Fruchtbarkeit Lena Dunham ließ sich ihre Gebärmutter entfernen – jetzt offenbart sie die emotionalen Folgen

Lena Dunham
Lena Dunham spricht offen über ihre Hysterektomie
© Joel C Ryan / Picture Alliance
Lena Dunham geht offen mit ihrer Endometriose-Erkrankung um. Zum Muttertag postete die Schauspielerin ein Foto von sich, mit dem sie die Folgen ihrer Hysterektomie erläutert. 

Jahrelang kämpfte Lena Dunham gegen starke Schmerzen, wurde regelmäßig operiert, um die schmerzhaften Folgen ihrer Endometriose abzumildern. Am Ende musste die 33-Jährige einen sehr schweren Schritt gehen.

Lena Dunham spricht über Hysterektomie und Unfruchtbarkeit

Sie entschied sich für eine Hysterektomie, eine operative Entfernung der Gebärmutter. Anlässlich des Muttertags hat sich Dunham nun mit einem emotionalen Posting an ihre Fans gewandt und ein Thema aufgegriffen, das wohl viele Menschen, und besonders Frauen, bewegt: Unfruchtbarkeit und Kinderlosigkeit. Denn nach ihrer OP ist es Dunham nicht mehr möglich, selber auf natürlichem Wege, ein Kind auszutragen.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Ein Zustand, der sie trauern lässt. "Diese Trauer war alles verzehrend, und sie dauert an, aber sie verwandelt sich auch. Wenn es um Fruchtbarkeitstrauer geht, schließen manche mit einer anderen Zukunft Frieden (oder vielleicht wollten sie diese Rabauken-Kinder sowieso nie haben, und in ihrer Reaktion auf den Verlust ihrer Fruchtbarkeit ist gesellschaftlicher Druck im Spiel)", schreibt die Macherin der Serie "Girls".

Endometriose und Fruchtbarkeit: Lena Dunham ließ sich ihre Gebärmutter entfernen – jetzt offenbart sie die emotionalen Folgen

Emotionale Worte an kinderlose Frauen

Sie selbst habe immer gewusst, dass sie Kinder wolle und sich gewünscht, selber mal Mutter zu werden, verrät Dunham. Nun muss sie sich etwas anderes überlegen. "Eine dieser 'nicht-traditionellen' Methoden ist wahrscheinlich perfekt für mich", schreibt sie. "Der Muttertag ist eine schöne und notwendige Feier dessen, was Mütter geben, aber er kann auch eine Flutwelle der Trauer für diejenigen heraufbeschwören, die ihre eigene Mutterfigur oder ihre Fähigkeit, Mutter zu sein, in der Weise verloren haben, wie sie es sich immer erträumt hatten", offenbart sie ihr Gefühlsleben und betont, auch kinderlose Frauen seien "gut genug". 

Unter dem Posting häufen sich die positiven Reaktionen. Besonders Frauen danken Dunham dafür, eine andere Perspektive aufgezeigt zu haben. Nämlich die der kinderlosen Frau?

Quelle: Instagram lenadunham

ls

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker