HOME

Gleichberechtigung per Gesetz: Island zahlt künftig gleiche Löhne für Männer und Frauen

Als erstes Land der Welt beschließt Island ein Gesetz, das gleiches Gehalt bei gleicher Position garantieren soll. 

Island: Gleiche Bezahlung für Männer und Frauen

Islands Arbeitgeber unter Druck - der Inselstaat ist weltweit das erste Land, das gleiche Bezahlung per Gesetz beschließt. 

Pünktlich zum Weltfrauentag, an dem weltweit Menschen für die immer noch stark hinkende Gleichberechtigung zwischen Männern und Frauen auf die Straße gingen, beschloss Island gleiche Löhne per Gesetz. Der Inselstaat wird durch diesen Beschluss das erste Land der Welt, das öffentliche und private Unternehmen dazu zwingt, ihren Arbeitnehmern gleiche Gehälter bei gleicher Position zu bezahlen - unabhängig von Geschlecht, Ethnizität, Sexualität oder Nationalität.

Bereits vor diesem Beschluss landete Island 2016 zum achten Mal in Folge auf Platz 1 des "Global Gender Gap Index". Zum Vergleich: Während in Deutschland Frauen im Durchschnitt etwa 21 Prozent weniger Lohn als ihre männlichen Kollegen bekommen, verdienen Frauen in Island zwischen 14 und 19 Prozent weniger. 

Die Regierung gab am Mittwoch bekannt, dass bis spätestens 2022 die immer noch vorhandene Lohnlücke ganz geschlossen werden soll. "Es ist an der Zeit, etwas Radikales in diese Richtung zu unternehmen", sagte der isländische Sozialminister Þorsteinn Víglundsson. Gleichberechtigung sei ein Menschenrecht: "Wir müssen dafür sorgen, dass Männer und Frauen am Arbeitsplatz Chancengleichheit genießen. Es liegt in unserer Verantwortung, jede Maßnahme zu ergreifen, um dies möglich zu machen."

So ein kleines Land und so eine große Vorbildfunktion

Zuvor versuchten bereits auch andere Länder die sogenannte "Gender Pay Gap" zu schließen - unter anderem die USA, Mexiko, Großbritannien und Australien. Doch keines dieser Länder war bisher so radikal wie Island. Kann man nur hoffen, dass die Entscheidung der isländischen Regierung auch andere Länder positiv beeinflusst.

Um sicher zu stellen, dass das Gesetz von den Unternehmen eingehalten wird, möchte die Regierung von jedem Unternehmen, das mehr als 25 Mitarbeiter beschäftigt, eine Bescheinigung einfordern, die alle Gehälter offen legt und die Einhaltung des Gesetzes bestätigt.