HOME

Anna Bey: "Jetset Babes": Diese Schwedin will Frauen beibringen, wie man sich einen Milliardär krallt

Anna Bey schwelgt im Luxus. Teure Klamotten, tolle Reisen – sie hat alles, was man mit Geld kaufen kann. Weil sie ausschließlich reiche Männer datet. Nun will sie mit ihrer "School of Affluence" anderen Frauen beibringen, wie sie es ihr gleichtun können. 

Anna Bey auf Instagram

Anna Bey lebt ohne Zweifel ein luxuriöses Leben – auf Kosten ihres Freundes. Nun will sie Frauen beibringen, wie sie das auch tun können.

Wenn man so an einem verregneten Sonntagnachmittag im Schlabber-Pulli auf dem schon leicht durchgelegenen Sofa lümmelt und durch Instagram scrollt, kann man doch manchmal irgendwie nicht anders, als die Mädels und Jungs zu beneiden, die da ganz offensichtlich 90 Prozent des Jahres an den schönsten Orten dieser Welt verbringen. Den Sommer an traumhaften Stränden, den Herbst in den fotogensten Metropolen, den Winter entweder auf tropischen Inseln oder beim Skifahren in luxuriösen Gegenden – oder beides. Ein klitzekleines Bisschen neidisch kann man da schon werden.

Anna Bey ist genau so eine Person. Wenn sie nicht gerade die Sonne auf Bali genießt, flaniert sie durch London oder posiert in den schönsten Gärten Italiens. Nur wie macht sie das? Ganz einfach: Sie ist mit einem sehr reichen Mann liiert. Nun hat sie ein Business gestartet, um anderen Frauen beizubringen, wie sie es ihr gleichtun können.

Bei einem Interview mit der britischen TV-Sendung "This Morning" sagte die Schwedin, sie selbst käme aus keiner wohlhabenden Familie, habe aber in jungen Jahren einen reichen Mann kennengelernt, der sie in die sogenannte "High Society" eingeführt habe: "Wenn man diesen Luxus einmal kennengelernt hat, ist es schwer, ihn wieder loszulassen".

Für 200 Dollar bringt Anna den Mädchen in sieben Schritten bei, wie man sich in der High Society bewegt

Nun hat sie also die "School of Affluence" gegründet. Eine Website, auf der Online-Kurse für Frauen angeboten werden, die werden wollen, was Anna "Jetset Babes" nennt. "Lass deine Vergangenheit nicht deiner Zukunft im Wege stehen", heißt es auf der Website. "School of Affluence" wird dir beibringen, einen luxuriösen Lifestyle für dich selbst zu kreieren und in den Kreis der Reichen aufgenommen zu werden." Für 200 Dollar sollen die angehenden Luxus-Girls hier in sieben Schritten lernen, sich in der High Society zu bewegen. Klingt ein bisschen wie professionelles Pimping für Sugar-Daddies. 

Dieser Eindruck verbessert sich irgendwie auch nicht, wenn Anna im TV-Interview erzählt, welche optische Transformation sie durchlief, um attraktiv genug für die Schönen und Reichen dieser Welt zu sein. Zwar gäbe es "auch Milliardäre oder Multimillionäre oder Millionäre mit sogenannten 'Plain Jane'-Freundinnen", aber die meisten von ihnen würden "nach einem anderen Kaliber" suchen. Sie selbst habe 15 Kilogramm abgenommen und Nase, Wangenknochen und Kinn operieren lassen.

View this post on Instagram

How to hold your wine glass correctly? - Guess what my biggest pet peeve is? 🤭 When people grab their wine or champagne glass around the bowl. 😭 It leaves the worst fingerprints (especially at a finger food party, ugh…) and just looks uneducated in my opinion! - 🍷 The are reasons to why a wine or a champagne glass is held by the stem: - 1. Your hand doesn’t warm up the liquid inside as it does when you hold it around the bowl. 2. It’s easier to look, swirl and smell the wine when you hold it on the stem. Same goes for when you raise your glass to say cheers, it looks stupid when you hold it around the bowl! 3. As mentioned, no finger prints involved, meaning your glass looks fresh and clean so it doesn’t put people off. (I’ve seen wine glass being covered in greasy fingerprints, breadcrumbs and other unpleasant details) 🖐🏻 - 💁🏼‍♀️ Some people claim that it’s accepted to hold the red wine around the bowl, as the wine doesn’t need to stay cool. But according true etiquette, all wines regardless of color should be consumed by holding the glass on the stem. - 💎 For the more advanced wine and champagne drinkers, I would advice to hold on the lower part of the stem, as far away from the bowl as possible. - 🐣 I hope you found it helpful and please do share with me if you also get annoyed with people grabbing the glass the wrong way. If you for one or another reason feel guilty to this sin, then I can comfort you by saying that A LOT of people do this faux pas. It’s not bound to how rich you are, people are not always educated in etiquette! - #etiquette #etiquetterules #emilypost #wine #schoolofaffluence #jetsetbabe #finishingschool #ladyetiquette #howtobealady #savoirvivre #elegance #etiquettecoach

A post shared by Anna Bey - School of Affluence (@schoolofaffluence) on

Es sei nicht so, als wolle sie alle Frauen von dieser Art Lifestyle überzeugen, sagte Anna in einem Interview mit der britischen "Times": "Ich spreche damit einen sehr spezifischen Typ Frau an. Frauen, die ihren Lifestyle upgraden wollen." Sie selbst sei durch ihre Art zu leben, bereits in den verrücktesten Situationen gelandet: "Eine Weile datete ich diesen sehr reichen Mann und reiste mit ihm überall hin. Es war wie ein Film. Überall waren Bodyguards und er drückte mir einfach eine Tasche mit Geld in die Hand und sagte: 'Hier, geh shoppen.'"

Anna Bey sieht sich selbst als Feministin

Und dafür will sie sich nicht verurteilen lassen, kann das Wort "Gold Digger" nicht mehr hören: "Ich finde, Frauen in der High Society sollten nicht dazu gezwungen werden, zu arbeiten. Und wenn sie es nicht tun, sollten sie dafür nicht verurteilt werden." Trotzdem halte sie ihre Schülerinnen dazu an, sich abzusichern, Erspartes zu haben, gebildet zu sein und Arbeitserfahrung zu sammeln. Falls der Milliardär irgendwann nicht mehr will. Oder man den Milliardär nicht mehr will.

Denn auch, wenn sie sehr klar sagt, dass sie sich nicht in einen armen Mann verlieben könnte, so ist es ihr doch wichtig, dass die Beziehung, die für ihren Lebensunterhalt sorgt, auf Liebe basiert. Na dann!

View this post on Instagram

Being #feminine at home is essential for a #jetsetbabe 💃🏼 But how to find that balance while being comfortable? - 🧐 Girls, What do you wear at home to be comfortable? Be honest now 😆 I’m talking #loungewear, #sleepwear and anything in between! 👚 - 😶 Rags, old sweatpants, t-shirts with holes, washed out ugly looking clothes & anything outdated and cheap looking doesn’t do a woman any favors! Especially not if she’s sharing the space with a man. It kills her femininity, and it kills the spark (unless your man gets turned on by raga-muffin looking women). 👀 - 👸 I’m not saying women must be dolled up 24/7, it’s impossible and we’re humans after all. We must be able to be casual and comfortable, but that should never go over board in my opinion. Some women take it to the extreme letting their men see them in ratty sweatpants and washed out undies. I think that’s a massive 🙅‍♀️ No-No, especially for a high-caliber woman. Luxurious ladies never let themselves go to that degree, which is why I cannot stress more on the importance of this! - 😴 If you’re planning to buy sleepwear why not buy something in silk, with lace, a luxurious neglige, delicate camisole with some matching shorts. Some washed out t-shirt to sleep in is not feminine in my opinion, it’s more masculine to do so. - 👘 A nice robe is a must in any affluent woman’s wardrobe! I got my robe (in this picture) from a lingerie shop in Thailand. Not very expensive, but the material is so comfortable & good quality. I’m a sucker for pleasant fabrics and think it’s the most important to look for in comfortable clothing. - 👚 Lounge wear can be anything that doesn’t make you look like Britney Spears on a bad day. I like cute matching sets, like of @wildfoxcouture or @missoni .my favorite is to wear wide pants (palazzo pants) in a nice material with a matching top. - 👯‍♀️To summarize: High-caliber women look classy and feminine when being casual. It’s fully possible if you choose the right materials & throw away all the rags you’ve been holding on for years (we’re all guilty to a few pieces that don’t do us any good but they’re still in that closet being worn). So have a clear out ladies, have it asap! ❤

A post shared by Anna Bey - School of Affluence (@schoolofaffluence) on

Feministin ist die Gute übrigens laut eigener Aussage auch: "Frauen haben in der Gesellschaft schon so viele Nachteile. Da ist es nur fair, wenn wir nicht auch noch die Rechnung teilen sollen." Sie sei zwar für Geschlechtergleichheit, aber unter Tieren und Menschen gebe es nunmal klar aufgeteilte Rollen: "Männer sollten für uns sorgen", sagte sie der "Times", "weil das ihr natürlicher Instinkt ist. So drücken sie ihre Männlichkeit aus. Frauen drücken ihre Weiblichkeit anders aus. Wenn das alles vermischt wird, verlieren am Ende die Frauen."

Ah ja. Nun gut. Jeder wie er Lust hat. Und wenn Anna das gerne machen möchte, hält sie keiner auf. Go Anna! Aber wir bleiben wahrscheinlich doch lieber im Schlabber-Pulli auf dem Sofa liegen und scrollen weiter. Uh, guck mal! Ein Katzenvideo!

 

Aus dem Plattenbau ins Burj Khalifa: Millionär mit 33 Jahren: Die unglaubliche Erfolgsgeschichte von Saygin Yalcin
jgs