HOME

Social Media: Wenn der Traum vom Nike-Influencer platzt: So erkennst du Fake-Kampagnen

Hunderttausende User fallen darauf herein: Hinter verlockenden Gewinnspielen in sozialen Netzwerken stecken oft Betrüger, die nur Follower wollen. Wir erklären, wie du die faulen Kampagnen enttarnst.

Von Johannes Zimmermann

Ein Mann steht in Nike-Schuhen auf einer Glasscheibe, die von unten beleuchtet wird

Tausende Menschen liken, teilen und feiern, wenn sie an einem krassen Gewinnspiel teilgenommen haben, weil sie bald schon ein iPhone gewinnen können. Und das sogar kostenlos. Yeee-Haaa! Da wird ja der Hund in der Pfanne verrückt! 

In Wirklichkeit ist alles nur ein Fake. Die Erfahrung machen in den sozialen Netzwerken Viele.

Ein aktueller Fall: Schon hunderttausende Menschen haben einen vermeintlichen Aufruf des amerikanischen Sportartikelherstellers Nike bei Instagram in ihrer Story geteilt. Die Firma suche nach 100 neuen Influencern für ihre Produkte. Das würde bedeuten: regelmäßig kostenlose Lieferungen von Nike-Produkten. Denkste! Alles nur ein Fake. Wir erklären dir, woran du das erkennen kannst. Denn in Wirklichkeit geht es nur darum, Reichweite zu generieren.

Schalte deinen Verstand ein: Kann das sein?

Schauen wir uns das verlockende Angebot mal genauer an: Die genannten Voraussetzungen für den Job als Influencer: Like die Instagram-Page, teile den Aufruf in deiner Insta-Story und habe mindestens 200 Follower. Wer jetzt einen Moment nachdenkt, bevor er diesem Aufruf blind folgt, wird sich fragen: 200 Follower? Ein Welt-Konzern wie Nike sucht Influencer, die gerade mal 200 Follower haben? Da muss eigentlich jeder merken: Das ist ja nun wirklich Bullshit. Für eine Marke wie Nike sind wahrscheinlich selbst 50.000 Follower noch nicht genug, um Influencer zu werden.
Daher: Checkt die Glaubwürdigkeit des Angebots. Das gilt natürlich genauso für Gewinnspiele. Keiner verschenkt einfach so iPhones bei Facebook, auch nicht, wenn sie von einer Palette gefallen sind – außer du hast gerade einen sündhaft teuren Handyvertrag abgeschlossen.

Checke den Absender: Alles echt?

Als nächstes solltest du den Absender eines Angebots überprüfen. Nur wenn du weißt, ob der Absender wirklich die Person oder das Unternehmen ist, für das es sich ausgibt, kannst du sicher sein, mit wem du es hier zutun hast. Häufig kannst du Betrüger so sehr schnell enttarnen. Sie benutzen Accounts mit Firmennamen, die es gar nicht gibt oder benennen ihre Accounts so ähnlich wie die echten. So war es auch beim vermeintlichen Nike-Influencer-Casting: Der Original-Account heißt @nike, der Fake-Account hieß @nike.influencer. Wer sich ihn mal angeschaut hat, dürfte gesehen haben, dass er keinen blauen Haken hatte. Der Account wurde von Instagram also nicht als ein offizieller Nike-Account überprüft. Und natürlich war er auch nicht von Nike. Alle offiziellen Accounts von Nike wie @nike, @nikesportswear oder @nikefootball haben den blauen Haken. Deshalb: Schau dir den Account des Absenders unbedingt an. Meist erkennt man schnell, dass hier etwas nicht stimmt.

Es geht darum, Follower zu verkaufen

Natürlich gibt es am Ende weder iPhones zu gewinnen, noch regelmäßige Influencer-Lieferungen von Nike. Aber wozu dann das Ganze? Ziel dieser Kampagnen ist es, möglichst viele Follower für einen Account zu bekommen. Deshalb gehört es immer zu den Bedingungen, dass dem Account gefolgt werden und er geteilt werden muss. Ist die Aktion beendet und die Gewinner sollen bekannt gegeben werden, wird der Account meist umbenannt und dann verkauft. Wenn ihr also in eurer Timeline bei Facebook oder Instagram irgendwann mal Accounts entdeckt, denen ihr nie gefolgt seid, dann handelt es sich mit großer Wahrscheinlichkeit um einen Account, der verkauft wurde. Der neue Besitzer kann ihn dann umbenennen und für seine Zwecke nutzen – und hat schon tausende Follower zusammen mit dem Account übernommen. 

So ist es auch im Fall von Nike geschehen. Als der Aufruf beendet war, wurde der Account umbenannt und ist jetzt unter seinem ursprünglichen Namen nicht mehr zu finden. Die über 400.000 Follower, die der Fake-Account mit dem falschen Incfluencer-Casting in den letzten Tagen gesammelt hatte, werden sich vermutlich in einiger Zeit über einen unbekannten Account in ihrem Feed wundern. Vielleicht wirbt er dann für einen zwielichtigen Online-Shop oder gehört einer Poker-Website, die eine stattliche Summe für den 400.000-Follower-Account bezahlt hat – um schnell eine hohe Reichweite zu haben. Dass dieser Account mal das Nike-Casting verbreitet und sich so die Gunst der Follower erschwindelt hatte, wird keiner mehr erkennen.

Influencer-Fails: Und damit verdienen die Geld? Die absurdesten Beispiele für Product Placement im Netz


 

Ich brauche dringend Hilfe bei der EM rente
Guten Tag mein Name ist Carsten Langer ich bin 46 Jahre alt und Versuche seit März 2015 die EM Rente zu beckommen meine Ärzte sagen ich kann nicht mehr Gutachten der Kranken Kasse sieht das auch so nur die Gutachter der Rentenkasse Sehens anders war schon vor sozial Gericht 1 Instanz Richterin sagt ich kann nicht am Gutachten vorbei entscheiden ihre Empfehlung ich sollte in die 2 Instanz weil sie meint das ich auch nicht mehr Arbeits fähig bin die 2 Instanz sagt laut Gutachten könnte ich noch arbeiten aber ihre Meinung nach könnte ich auch nicht mehr arbeiten ich sollte doch auf ein Urteil verzichten und ich sollte neu Rente beantragen und der zwischen Zeit wurde ich zur Berufs Findung geschickt die nach sechs Wochen von der Rentenkasse abgebrochen wurde habe auch erfahren das die Rentenkasse mir keine Umschulung mehr zutraut auf den Rat ich sollte noch Mal EM Rente beantragen bin ich in Reha gegangen damit ich auch neue Arzt berichte habe die Reha hat den Aufenthalt von 4 auf drei Wochen verkürzt und mich entlassen als nicht arbeitsfähig für den allgemeinen Arbeits Markt und ich kann keine 3 Stunden arbeiten das hat der Rentenkasse wieder nicht gereicht hatich wieder zum gutachter geschickt der mir 45 Minuten fragen gestellt hat und jetzt heißt es ich kann wieder voll arbeiten auf den allgemeinen Arbeits Markt Meine Erkrankungen sind Ateose in beiden knieen und mehreren Finger Gelenken Verschleiß in beiden Fuß, Hüft, Schulter und elebogen Gelenken dazu Gicht im linken Daumen satel Anhaltende Schmerzstörungen Wiederkehrende Depressionen Übergewicht Hormonstörungen Wirbelsäulenleiden Bandscheibenschädigung Schlaf Atem Störung Schlafstörungen eine ausgeprägte lese und rechtschreib Schwäche Panick Attacken ( Zukunftsangst) Suizidale Gedanken 1 Suite Versuch Laut aus Zügen einiger Befunde Bin ich nicht mehr Stress resistent Darf keinen akort machen keine Schicht Arbeit keine gehobene Verantwortung überaschinem oder Personen tragen usw Aber al das reicht nicht für die EM Rente Mittlerweile bin ich von der Kranken Kasse ausgesteuert das Arbeitsamt hat mich nach 9 Monaten abgemeldet und seit April wäre die Renten Kasse nicht mehr für mich zuständig aber da ein laufendes verfahren ist hmm keine Ahnung Da ich Mal gut verdient habe habe ich eine bu abgeschlossen aber da die über 900 euro mir zählt und das schon fast 3 Jahre habe ich kein Anspruch auf Harz 4 Grundsicherung Wohngeld oder sie Tafel für essen nein ich darf dafon mich noch mit 260€ freiwillig Kranken versichern Deswegen konnte ich meine Wohnung mir nicht mehr leisten und bin auf einen Campingplatz gezogenitlerweil habe ich eine Freundin und wir teilen uns die Wohnung Bitte ich brauche dringend Hilfe mir wird das alles zuviel werde mich parallel zu ihnen auch an den svdk wenden aber vielleicht können sie unterstützend helfen ich weiß echt nicht weiter und meine schlechten Gedanken werden wider sehr stark Mfg