HOME

Umweltverschmutzung : Dieses Foto zeigt auf den zweiten Blick, wie ekelhaft wir zu unserer Umwelt sind

Die Fotografin Karen Mason hat ein vielsagendes Foto auf Facebook geteilt. Darauf zu sehen ist, wie eine Vogelmutter ihr Küken mit einem Zigarettenstummel füttert. Höchste Zeit zu handeln, findet Mason. 

Eine Vogelmutter füttert ihr Junges mit einem Zigarettenstummel

Eine Schwarzmantel-Scherenschnabel-Vogelmutter legt ihrem Küken einen Zigarettenstummel in den Schnabel

Es ist ein trauriges Foto, das sich gerade im Netz verbreitet: Eine Vogelmutter füttert ihr Junges mit einem Zigarettenstummel. Das Schwarzmantel-Scherenschnabel-Küken hält die Kippe in seinem kleinen Schnabel, als würde es sich um einen saftigen Wurm handeln. Die Fotografin Karen Mason hat das Foto am St. Pete Beach in Florida aufgenommen und auf ihrer Facebook-Seite geteilt.

"Es ist an der Zeit, unsere Strände zu säubern und wir sollten aufhören, sie wie riesige Aschenbecher zu behandeln", schreibt Mason dazu und ruft den Hashtag #nobuttsforbabies, also "Keine Zigarettenstummel für Babys" ins Leben. Laut dem "Cigarette Butt Pollution Project", einer Kampagne der School of Public Health von der Universität San Diego, werden jedes Jahr mehr als 5,5 Billionen Zigarettenkippen auf der ganzen Welt in die Umwelt geworfen.

Schon ein Zigarettenstummel kann zu Vergiftungssymptomen führen

Allein in Deutschland sind es täglich etwa 300 Millionen Kippen, die achtlos in der Natur entsorgt werden. Laut einer NBC-Reportage sind die weggeworfenen Zigaretten gefährlicher für die Umwelt als Plastikstrohhalme. Schon ein Zigarettenstummel pro einem Liter Wasser tötet die Fische darin, warnen Wissenschaftler von der San Diego State University. Über ihre Studie hatte die "Süddeutsche Zeitung" berichtet. Hunderte schädliche Chemikalien gelangen durch die Kippen in die Umwelt, töten Tiere und verseuchen die Meere.

Jedes dritte Stück Müll, das Umweltschützer an Küsten finden, ist ein Zigarettenstummel, erst danach kommen Plastiktüten. "Selbst wenn einem die Umwelt egal ist, hoffe ich, dass Raucher an Kinder denken, die die Zigarettenstummel finden könnten", sagte Mason der "HuffPost US". Bei Kleinkindern kann schon eine verschluckte Kippe zu Vergiftungssymptomen wie Übelkeit, Erbrechen und Durchfall führen. 

Quellen: Facebook/Karen Mason"HuffPost", "NBC", "Süddeutsche Zeitung"

ame
Themen in diesem Artikel