HOME

"High on Life": Youtube-Abenteurer sterben beim Versuch, ihre Freundin zu retten

Alexey Lyakh, Ryker Gamble und die anderen "High on Life"-Jungs waren auf ihrem Youtube-Kanal für abenteuerliche Stunts und verrückte Urlaubs-Ideen bekannt. Doch nun wurde ihnen eines ihrer Abenteuer zum Verhängnis.

Ryker Gamble, Megan Scraper und Alexey Lyakh

Ryker Gamble (l.) und Alexey Lyakh kannten sich noch aus Kindertagen. Lyakh und seine Freundin Megan Scraper hatten gerade ihr fünfjähriges Jubiläum gefeiert.

Ryker Gamble und Alexey Lyakh waren seit Kindertagen beste Freunde. Gemeinsam mit ihrem Kumpel Parker Heuser hatten sie 2012 nach einer Weltreise den Youtube-Kanal "High on Life" ins Leben gerufen. Hier nahmen sie ihre über 500.000 Abonnenten und über eine Million Instagram-Fans auf Reisen durch die ganze Welt mit. Besonders beliebt: ihre teils sehr gefährlichen Abenteuer und Stunts.

 Doch nun scheint ihnen eins dieser Abenteuer zum Verhängnis geworden zu sein. Gemeinsam mit Alexey Lyakhs Freundin Megan Scraper, hatten sich die beiden Freunde am Dienstag auf einen Ausflug zum "Shannon Falls"-Wasserfall in British Columbia, Kanada, begeben. Der Naturpark ist bei Wanderern besonders für kleine Becken beliebt, die sich in den Felsen gebildet haben und sich gut zum Baden eignen.

Laut der "Vancouver Sun" soll Scraper in dem unwegsamen und glitschigen Terrain ausgerutscht und in ein 30 Meter tiefer liegendes Becken gefallen sein. Bei dem Versuch, sie zu retten, seien dann auch Lyakh und Gamble in die Tiefe gerissen worden. Erst zwei Tage später konnten Rettungseinheiten die leblosen Körper aufspüren und aus dem Wasser bergen.

Freunde und Fans nehmen Anteil am Tod der Abenteurer

In den sozialen Medien häufen sich Trauer- und Beileidsbekundungen von Fans der "High on Life"-Jungs. Und auch der Rest der Crew hat sich inzwischen zu dem tragischen Tod ihrer Freunde geäußert. In einem emotionalen Video wendeten sie sich an die Fans: "Es gibt keine Worte, die beschreiben können, welchen seelischen Schmerz wir zur Zeit durchmachen. Alexey, Ryker und Megan waren drei der wärmsten, herzlichsten und ehrgeizigsten Menschen, die wir kannten und die Welt hat mit ihrem Tod einen großen Teil ihres Lichts verloren."

Auch Ryker Gambles langjährige Freundin Alissa Hansen meldete sich auf Instagram. Zu einigen persönlichen Fotos des Paares schrieb sie: "Lasst uns für sie beten, während sie in eine andere Welt übergehen."

Sie warnten Nachahmer vor Gefahren

In ihren Videos hatten die Abenteurer immer wieder Warnungen für die Fans eingebaut und sie gebeten, die gefährlichen Stunts nicht selbst auszuprobieren. Sie seien seit über einem Jahrzehnt im Training und hätten Erfahrung mit Extremsportarten und Stunts und würden zahlreiche Vorsichtsmaßnahmen vornehmen, bevor sie sich in gefährliche Situationen begäben. Es würde zwar Spaß machen, "sei aber nicht wert, sich selbst zu verletzen, oder miterleben zu müssen, wie sich ein Freund verletzt."

Um die Familien des Trios bei den Trauerfeiern finanziell zu unterstützen, riefen die "High on Life"-Jungs eine "Go Fund Me"-Kampagne ins Leben. 




jgs