HOME

Geschichte auf Reddit: Frau wird im Fitnessstudio gemobbt – eine fremde Person springt ihr zur Seite

Anfang Januar wagen sich Menschen mit guten Vorsätzen ins Fitnessstudio. Vielen erfahrenen Sportlern geht das manchmal auf die Nerven – dabei brauchen die Anfänger dringend Unterstützung.

Eine Frau trainiert im Fitnessstudio

Das Fitnessstudio sollte nicht nur ein Ort für Menschen sein, die noch perfekter werden wollen (Symbolbild)

Getty Images

Es ist wieder die Zeit der guten Vorsätze: Zum Jahresanfang gehen viele Menschen zum x-ten Male ihr Ziel an, endlich mehr Sport zu machen, Muskeln aufzubauen und ein paar überflüssige Pfunde zu verlieren. Deshalb teilt sich die Gesellschaft im Fitnessstudio im Januar auch in drei Gruppen: die Bodybuilder, die Lauche und die Anfänger. Besonders für die Anfänger ist der Start oft schwierig – der Gang in die Muckibude ist oft mit einer großen Überwindung verbunden.

Auf Reddit fragte ein User, welche Regeln man denn als Neuling im Fitnessstudio unbedingt beachten sollte. Das nahm ein anderer zum Anlass eine Geschichte zu erzählen, die – wie er selbst behauptet – jemand (wahrscheinlich eine Frau) in einer Facebook-Gruppe gepostet habe. Sie zeigt, wie schwer der Anfang beim Sport sein kann und wie wichtig jede moralische Unterstützung dabei ist. Und wie man es falsch, aber wirklich ganz falsch macht.

Mobbing im Fitnessstudio

Die Person berichtet, dass sie im Fitnessstudio eine übergewichtige Frau bei ihren ersten Trainingseinheiten bemerkt habe. Sie wirkte sehr nervös. Gleichzeitig sei ihr eine Gruppe von zwei Frauen und einem Mann aufgefallen, die offenbar schon länger dort trainierten. Die drei machten sich über die Frau lustig und versuchten sogar, sie mit dem Handy zu filmen. Die Frau bemerkte das ebenfalls und ging beschämt zurück Richtung Umkleidekabine. Daraufhin informierte die Person, die den Post geschrieben hatte, die Angestellten des Studios.

Aber nicht nur das: Sie folgte der Frau in die Umkleidekabine und sprach sie an. "Sie weinte und erzählte mir leise, dass sie nicht genau wusste, was sie tat, aber sie wollte es lernen. Sie erklärte mir, dass ein Elternteil kürzlich an einem von Übergewicht verursachten Herzinfarkt gestorben seien und ihre Ärzte ihr gesagt haben, dass ihr das auch passieren könnte, wenn sie nicht aufpasst."

Das Ende der Geschichte: Die beiden trainieren jetzt zusammen, sind befreundet und die Gruppe von Mobbern wurde vom Fitnessstudio bis auf Weiteres gesperrt. 

"Lächelt ihnen doch einfach mal zu"

Der User, der die Geschichte auf Reddit postete, verbindet die Anekdote mit einem Aufruf: "Bitte sorgt dafür, dass andere sich willkommen fühlen ... ihr müsst noch nicht einmal mit ihnen reden, lächelt ihnen einfach mal zu. Es könnte das Leben von jemandem verändern." Er sei sich sicher, dass die Frau aus der Geschichte niemals wieder ein Fitnessstudio betreten hätte, wenn sie nicht diese Unterstützung bekommen hätte. "Wir sind alle da, um uns zu verbessern – egal, wie voll oder leer das Fitnessstudio ist."

Ob die Story wirklich so passiert ist, lässt sich nicht vollständig verifizieren. Vielen anderen Usern, die den Thread verfolgten, war sie aber eine Mahnung – und für viele auch eine Erinnerung an die Zeit, als sie selbst noch Neulinge waren. Irgendwann hat nämlich jeder mal angefangen.

Quelle: Reddit

CC Starrz: Sie ist acht Jahre alt und auf Instagram schon ein Fitnessstar
epp
Themen in diesem Artikel