HOME

Diskussion auf Reddit: Kellnerin weigert sich, Schwangerer Alkohol zu servieren – und wird bestraft

Eine Kellnerin meinte mitbekommen zu haben, dass eine Kundin schwanger sei und Alkohol trinken wollte. Kurzerhand servierte sie ihr alkoholfreie Drinks – das hatte Konsequenzen.

Kellnerin mit Drinks

Auf Reddit wird heiß diskutiert: Ist es okay, einer Schwangeren eigenmächtig Alkohol vorzuenthalten?

Getty Images

"Am I the asshole?", "Bin ich das Arschloch?" heißt eine beliebte Rubrik auf der Online-Plattform Reddit, in der Menschen persönliche Geschichten erzählen und sich dann moralisch bei der Community rückversichern wollen, ob nun sie oder ihr Kontrahent sich gerade vollkommen daneben benommen haben. In dem Thread erzählte vor wenigen Tagen eine Frau aus den USA ihre Geschichte, die eine lebhafte Diskussion ausgelöst hat.

Die Userin arbeitet nach eigenen Angaben als Kellnerin in einer Bar. An einem Abend, so erzählt sie es, kam eine Gruppe von Frauen Ende 20 ins Lokal und bestellte alkoholische Drinks. Zufällig habe sie mitbekommen, wie eine der Frauen ihren Freundinnen etwas darüber erzählt habe, wie sie "in der 14. Woche" war. Daraus schloss die Kellnerin, dass die Frau wohl schwanger sein müsste und beschloss kurzerhand eigenständig, ihr den ganzen Abend lang heimlich nur noch nicht-alkoholische Drinks vorzusetzen.

Reddit-Diskussion: Darf man einer Schwangeren Alkohol geben?

Als Komplizen holte sie den Barkeeper ins Boot: Er sollte bei jeder Bestellung aus einem alkoholischen Drink einen "virgin Drink" machen. Als die Gruppe aber zahlen wollte, flog der Schwindel auf, da auf der Rechnung die nicht-alkoholischen Getränke als solche gekennzeichnet waren. "Sie starrte mich ein paar Sekunden lang an und fragte mich dann, ob sie einen alkoholfreien Cocktail bestellt hatte. Ich sagte Nein und dass ich dachte, sie hätte gern einen, da sie schwanger sei", erzählt die Kellnerin.

Die Kundin verlangte daraufhin nicht nur ihren Teil des Trinkgelds zurück, sondern beschwerte sich auch bei der Geschäftsführung. "Meine Chefin hat mich dann in ihr Büro gebeten und mich angeschrieen, bis sie heiser war." Die Userin verteidigte ihren Standpunkt zwar, musste aber auch mit den Konsequenzen leben – bis auf Weiteres wurde sie vom Dienst suspendiert. Nach Ansicht ihrer Chefin könnte das Restaurant wegen Diskriminierung belangt werden, "und gemäß den Gesetzen in meinem Bundesstaat hat sie Recht".

"Es ist ihre Entscheidung"

Ob die Geschichte sich nun genauso abgespielt hat, ist bei einer Plattform wie Reddit schwer zu verifizieren. Die Userin nennt weder ihren Namen noch Details zu der Bar, in der sie arbeitet. Doch ihr Verhalten wurde in dem Thread lebhaft diskutiert. Die große Frage: War es moralisch richtig, der Frau die Drinks zu verweigern, ohne sie darauf anzusprechen? Oder geht der Wunsch des Kunden immer vor? Oder einfach kurz, um auf den Thread-Titel Bezug zu nehmen: Wer ist hier das Arschloch?

Die deutliche Mehrheit votiert dabei dafür, dass die Kellnerin sich in diesem Fall falsch verhalten hat. Sie habe sich nicht sicher sein können, dass die Frau wirklich schwanger gewesen sei, argumentieren einige User. Besser wäre es ihrer Ansicht nach gewesen, die Kundin darauf anzusprechen oder zumindest mit jemandem aus dem Restaurant Rücksprache zu halten. Da sie zudem darauf spekuliert habe, dass der Barkeeper die Drinks alle als alkoholisch auf der Rechnung ausweisen würde, stehe auch der Verdacht im Raum, dass sie die Kundin um Geld habe betrügen wolle – schließlich sind alkoholische Drinks teurer als alkoholfreie.

Andere verweisen auf die Selbstbestimmung jedes Menschen: "Es ist egal, ob sie schwanger ist oder Diabetikerin, ob sie keine Leber hat oder Allergien. Es ihre Entscheidung, was sie bestellt. Sie muss auch mit den Konsequenzen leben, nicht du", schreibt jemand. Einige User aber verteidigten auch die Entscheidung der Kellnerin in diesem moralischen Dilemma und meinen, dass sie genauso gehandelt hätten: "Ist es wirklich etwas anderes, als wenn man einem Betrunkenen kein Getränk mehr gibt? Einen Drink alkoholfrei zu machen ist doch keine große Veränderung." 

Quelle: Reddit

epp