HOME

Nach "Zerstörungs"-Video: Neues "Rezo"-Video: Youtuber rufen zu Wahlboykott von Union, SPD und AfD auf

"Wählt nicht die CDU/CSU, wählt nicht die SPD": Das fordern zahlreiche Youtuber in einem neuen Video von "Rezo", der zuletzt durch eine Generalabrechnung mit der Union für Aufsehen sorgte.

Neues "Rezo"-Video: Youtuber rufen zu Wahlboykott von Union, SPD und AfD auf

Zahlreiche Youtuber rufen zum Boykott von Union, SPD und AfD bei der Europawahl auf. "Wählt auch keine andere Partei, die so wenig im Sinne von Logik und der Wissenschaft handelt und nach dem wissenschaftlichen Konsens mit ihrem Kurs unsere Zukunft zerstört", heißt es in einem Video, für das zahlreiche Youtuber als Unterstützer aufgeführt werden.

Veröffentlicht wurde das knapp dreiminütige Video von "Rezo", der zuletzt durch eine Generalabrechnung mit der Union für Schlagzeilen sorgte (hier kannst du mehr zu den Hintergründen lesen).

"Rezo" versammelt zahlreiche Youtuber

In dem Video kommen zahlreiche Youtuber zu Wort, als Unterstützer werden unter anderem namhafte Influencer wie Fynn Kliemann, "LeFloid" und "AlexiBexi" aufgeführt.

"Am Wochenende sind die EU-Wahlen und es ist wichtig wählen zu gehen. Aber es ist genauso wichtig, eine rationale Entscheidung bei der Wahl zu treffen, die im Einklang mit Logik und Wissenschaft steht.", heißt es zu Beginn des Videos. Es gebe viele wichtige politische Themen, aber "die potentielle Zerstörung unseres Planeten" habe nun "die höchste Priorität". Jedes andere Thema müsse sich hintenanstellen.

Die Youtuber bezeichnen den Kurs der Union und SPD als "drastisch falsch" und berufen sich dabei auf Experten. Sie rufen explizit zum Boykott von Union, SPD und AfD auf: "Daher bitten wir alle: Wählt nicht die CDU/CSU, wählt nicht die SPD. Wählt auch keine andere Partei, die so wenig im Sinne von Logik und der Wissenschaft handelt und nach dem wissenschaftlichen Konsens mit ihrem Kurs unsere Zukunft zerstört. Und wählt schon gar nicht die AfD, die diesen Konsens sogar leugnet."

Zuvor kritisierte der Youtuber "Rezo" die CDU in einem Video. Bis Freitagmittag wurde es mehr als sieben Millionen Mal geklickt. Nach ersten abweisenden Reaktionen hat die CDU den Youtuber zu einem Meinungsaustausch eingeladen und Teile seiner Kritik als berechtigt bezeichnet.

Neues "Rezo"-Video: Youtuber rufen zu Wahlboykott von Union, SPD und AfD auf
fs