HOME

Doppelte Erleichterung: Kollektives Palmewedeln: PornHub weiß, was Hawaii nach dem Raketen-Fehlalarm machte

PornHub verrät: Nach dem großen Raketen-Schreck auf Hawaii am Samstagmorgen brauchten die Anwohner und Urlauber scheinbar noch ein bisschen Extra-Erleichterung.

PornHub-Statistik verrät was Hawaii nach dem Raketen-Fehlalarm machte

Tee trinken? Badewanne? Nix da. Nach dem Raketen-Fehlalarm wählten die Hawaiianer eine andere Methode der kollektiven Erleichterung.

Am Samstagmorgen versetzte eine auf die Handys aller Anwohner gesendete Push-Notification ganz Hawaii in Panik. Angeblich sollte eine Rakete auf dem Weg in Richtung Inselstaat sein. Alle Anwohner wurden angewiesen, sich schleunigst einen sicheren Unterschlupf zu suchen.

Knapp eine halbe Stunde später dann die Entwarnung: die Nachricht sei ein Fehler gewesen. Eine große Erleichterung für alle Hawaiianer und Urlauber! Doch einige waren offenbar noch nicht erleichtert genug. Wie eine vom Internet-Porno-Anbieter PornHub veröffentlichte Statistik belegt, verbuchte die Seite kurz nach dem Herausgeben der Richtigstellung einen klar messbaren Anstieg in Seitenbesuchen – ganze 48 Prozent über dem Durchschnittswert. 

PornHub-Statistik überrascht

PornHub Statistik

Die Grafik zeigt einen SEHR klaren Anstieg in Seitenbesuchen kurz nach Bekanntgeben der Richtigstellung

Die falsche Raketenwarnung wurde um 8:07 Uhr Ortszeit versendet. Wie zu erwarten brachen die Seitenbesuche nach Erhalt der Push-Notification zunächst einmal ein. Kein Wunder, niemand möchte mit der Hand in der Hose von einer Rakete getroffen werden. Um 8:45 Uhr dann die Entwarnung. Die Panik ebbte ab, Anwohner kehrten in ihre Häuser zurück und erleichterten sich ab 9:01 Uhr kollektiv ein zweites Mal.

Der Durchschnittswert der Grafik setzt sich übrigens laut PornHub aus den Werten der zwei vorherigen Samstage zusammen.

Schön zu wissen, dass sich die Hawaiianer in Schreckminuten der (Selbst-)Liebe zuwenden…

jgs
Themen in diesem Artikel