HOME

Pornhub: Schock - zärtliche Liebesserie zu Porno-Clip verarbeitet

Die BBC-Serie "Normal People" zieht die Briten in den Bann einer intimen Liebesgeschichte. Nun wurde sie auf Pornhub zu einem Sex-Clip verarbeitet. Schauspieler und Produzent sind geschockt.

"Normal People" zeigt die Süße und Qual der ersten Liebe.

"Normal People" zeigt die Süße und Qual der ersten Liebe.

PR

In Großbritannien gilt die BBC-Serie "Normal People" als die Liebesgeschichte des Jahres. Ganz unprätentiös, ohne jede Serien-Mechanik schildert sie die Liebe und Verbundenheit zwischen den Oberstufenschülern und späteren Studenten Marianne und Connell.

Der "Guardian" schrieb, hier dürfe der Zuschauer "die exquisite Qual der ersten Liebe" miterleben. "Normal People" schildere alle Peinlichkeiten und Aufregungen, Schrecken und Demütigungen, Ruhm und Grotesken der vier gemeinsamen Jahre von Marianne und Connell so intim, dass es unmöglich sei, nicht einzutauchen und unberührt zu bleiben. Kein Wunder, dass die Darsteller Daisy Edgar-Jones und Paul Mescal als Traumpaar gelten und das Ziel aller möglichen Liebessehnsüchte im Internet wurden.

Auf Sex-Clip reduziert

So weit so gut. Nun musste das Paar aber lernen, dass sie nicht nur als Projektionsfläche für romantische Gefühle dienen. Auch auf Pornhub sind sie außerordentlich beliebt. Da wurde die komplexe Liebesgeschichte zu einem 22-minütigen Sex-Clip eingedampft. Ed Guiney, der Produzent von "Normal People", sagte "Variety": "Wir sind sehr enttäuscht, dass Ausschnitte aus der Serie der 'Normal People' so verwendet wurden. Das ist eine Verletzung des Urheberrechts und eine tiefe Respektlosigkeit gegenüber den beteiligten Schauspielern und dem gesamten Kreativteam."

Nachdem Anwälte der Filmfirma Pornhub aufgefordert hatten, das Video zu entfernen, wurde es dort sofort gelöscht. Corey Price, Vizepräsident von Pornhub, sagte dem Fachblatt: "Pornhub hält sich vollständig an das Gesetz. Wir respektieren alle Copyright-Anforderungen, und sobald wir von der Existenz dieser Art von Videos auf unserer Website Kenntnis erhalten, lassen wir sie entfernen". Damit ist das Video aber nicht aus dem Netz verschwunden, es tauchte auf anderen Seiten wieder auf. Häufig sind diese Dienste in Ländern registriert, die keinen strengen Urheberschutz kennen, oder bei denen die Durchsetzung von Ansprüchen aus politischen Gründen schwierig ist.

Üblich bei Serien mit erotischem Inhalt

Wirklich überrascht konnten die Macher von "Normal People" von dem Zusammenschnitt nicht sein. Letztlich existieren derartige Clips von jedem Film und jeder Serie, die freizügige Szenen enthält. Das bestätigte auch ein Rechtsexperte "Variety". Er sagte, er wäre eher überrascht gewesen, wenn das nicht passiert sei. Man könne jetzt nur versuchen, den Clip von großen, legalen Plattformen zu verbannen, bei den illegalen Angeboten sei der Versuch aussichtslos.

Der Experte, der es vorzog, anonym zu bleiben, hat allerdings einen Trost für Schauspieler und Produzenten: "So etwas lockt nur mehr Leute zu der Show. Aus dem Negativen muss man das Positive herausholen - diese Form der Darstellung ist eine Hilfe, wenn sie versuchen, diese Show weltweit zu vermarkten."

"Normal People" ist derzeit nur in Großbritannien bei der BBC und in den USA bei Hulu zu sehen.

Quelle: Variety