HOME

Aufstand in Libyen: Anhänger und Gegner Gaddafis kämpfen in Tripolis

Nach den Freitagsgebeten kam es in der libyschen Hauptstadt Tripolis zu Zusammenstößen zwischen Gegnern und Anhängern von Machthaber Muammar al Gaddafi.

In der libyschen Hauptstadt Tripolis ist es am Freitag zu Zusammenstößen zwischen Gegnern und Anhängern von Machthaber Muammar el Gaddafi gekommen. Mehrere dutzend Menschen begannen am Nachmittag eine Prügelei auf dem Grünen Platz im Zentrum. Ob es Verletzte gab, blieb zunächst unklar.

Wegen der angekündigten Proteste nach dem Freitagsgebet hatte die Regierung Journalisten mit Festnahme gedroht, falls sie ohne offizielle Erlaubnis auf die Straße gehen sollten. "Terroristen wollen Gewalt heraufbeschwören und die Anwesenheit von Journalisten würde die Situation nur verschlimmern", sagte Regierungssprecher Mussa Ibrahim. Die Türen des Hotels Rixos, in dem die meisten ausländischen Journalisten untergebracht waren, blieben geschlossen.

Zuvor hatte die libysche Luftwaffe zum wiederholten Mal eine Kaserne in der Nähe der Stadt Adschdabija angegriffen, verletzt wurde jedoch niemand. Die Oppositionellen drangen unterdessen weiter in Richtung Westen vor und versuchten zudem, die Kontrolle über die logistisch wichtige Stadt Brega im Osten des Landes zu behalten. Brega ist seit Mittwoch Schauplatz einer Gegenoffensive der Truppen von Gaddafi.

bal/AFP / AFP
Themen in diesem Artikel
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.