VG-Wort Pixel

Bohrungen für Rettungsschacht in Chile sollen Montag beginnen


Zur Rettung der in Chile verschütteten 33 Bergleute soll am Montag mit den Bohrungen für einen Rettungsschacht begonnen werden.

Zur Rettung der in Chile verschütteten 33 Bergleute soll am Montag mit den Bohrungen für einen Rettungsschacht begonnen werden. Das Bohrgerät werde derzeit in Position gebracht, sagte der mit der Leitung der Rettungsarbeiten betraute Chefingenieur Andres Sougarret am Samstag (Ortszeit) der Nachrichtenagentur AFP. Am Montag bei Morgengrauen solle mit den Arbeiten begonnen werden. Sougarret sagte erneut, dass es drei oder vier Monate dauern könnte, um zu den seit Anfang August in einem Schutzraum in knapp 700 Metern Tiefe festsitzenden Kumpeln vorzudringen.

AFP AFP

Mehr zum Thema


Das könnte sie auch interessieren


Wissenscommunity


Newsticker