HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 13276 Mik33

Ab wann gilt eine Kamera denn als Kompaktkamera? Gibt es dafür feste Vorgaben (Maße, Gewicht), oder legt das jeder Hersteller selber fest?

Antworten (5)
Gerdd
Eigentlich geht es eher um einen Kameratyp, der allerdings in der Regel kompakter ausfaellt als die anderen Typen. Die Studio-Dickschiffe mal draussen vor gelassen, gibt es seit kurzem vier Kameratypen. Die Kompakte ist die kompakteste - im Extremfall wie ein Handy oder "fast wie eine Kreditkarte". Die dickste ist ueblicherweise die Spiegelreflexkamera - ueblicherweise Teil eines Systems mit wechselbaren Objektiven und so weiter. Dazwischen liegt die Bridge- (Bruecken-) Kamera, die nicht mehr kompakt ist, sondern oft aehnlich gross wie eine Spiegelreflex, allerdings mit einem fest eingebauten Objektiv, das man nicht wechseln kann. Seit kurzem gibt es jetzt auch noch die "spiegellosen Systemkameras", deren Objektive auch wechselbar sind, die aber mangels Spiegelmechanik viel kompakter sind - man hat dann keinen optischen Prismensucher, sondern nutzt den Monitor an der Rueckseite oder einen elektronischen Sucher.
MRSTEINHAUER
Feste Vorgaben gibt es dafür nicht. Was aber als kompakt benannt werden kann, ist leicht zu erkennen. Die meisten Digitalkameras würden etwa in diesen Bereich passen; klein und leicht angelegt, solid rechteckig und mit winzigem, platzsparendem Objektiv.
Sandygirl
Die Kamera wird genau dann als Kompaktkamera beworben, wenn die Herstellerfirma die Kamera an Kunden verkaufen möchte, welche eine Kompaktkamera suchen.
MikoBlankito
Darunter versteht man eine relativ leichte, kleine Kamera, die - z. B. verglichen mit einer Spiegelreflex - weniger Funktionen bietet und nicht so komfortabel ausgestattet ist. Eine Suchbildkamera oder auch eine Digitalkamera würde unter diese Bezeichnung fallen. Sie hat also fest eingebautes Objektiv. Eine KAtegorisierung nach Maßen oder Größen gibt es aber nicht.
Gregoraf23424
Eine genaue Definition, bis zu welcher Größe oder welchem Gewicht eine Kamera noch als kompakt bezeichnet werden darf, gibt es nicht. Bei Digitalkameras handelt es sich in der Regel um Kompaktkameras, auch wenn manche relativ groß ausfallen. Ausnahmen sind die sogenannten Bridgekameras, bei denen es sich um eine Mischung aus Spiegelreflex- und Digitalkamera handelt.