HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 3000110899 Checker07

Ärger mit Mietwagen, was tun?

Wir haben mit unseren Mietwagen einen Unfall (Kratzer) verursacht und diesen bei Rückgabe angegeben. Leider haben wir alle Unterlagen abgegeben und haben kein Übergabeprotokoll erhalten. Jetzt hat uns der Anbieter auf Verschwiegenheit verklagt.

Doch warum sollten wir einen Vollkasko Schaden verschweigen, der doch versichert ist? Die Versicherung will aufgrund der "Verschwiegenheit" auch nicht zählen. Was können wir tun?
Antworten (1)
ing793
Ich versuche derzeit, die Frage zu verstehen.

- Ihr habt einen Schaden verursacht, welcher Art auch immer genau.
- Ihr habt für den Mietwagen offensichtlich eine Vollkaskoversicherung abgeschlossen, die für den Schaden aufkommt.

Wie das jetzt Mietwagenfirma und Versicherung miteinander auskaspern, kann Dir doch völlig egal sein. Vielleicht will er es nicht abrechnen, da der Schaden klein ist und er nicht will, dass das Fahrzeug nachher offiziell ein "Unfallwagen" ist. Ist doch seine Sache.

Solange niemand Geld von Dir haben will, ist doch alles in Butter. Und wenn irgendwann doch, dann kann er keine Verschwiegenheit verlangen, wenn er sich nicht selbst daran hält.