Schließen
Menü
classria31

Brauch man unbedingt Zahnersatz Versicherungen?

Frage Nummer 1186

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (8)
spamonmass
nö, nicht umbedingt.
die zahnzusatzversicherung federt nur die kosten für zahnersatz ab.
dies ist nowendig, wenn du zb leistungen in anspruch nhemen möchtest, die über den krankenkassenstandard hinaus gehen.

wenn du genug kohle hast, brauchst du auch keine zusatzversicherung.

ach ja, es hängt natürlich auch vom zusatnd deiner zähne ab, und wie alt du bist.

denn danach richten sich die beiträge.
Teresa Köhler
Wie sinnvoll Zahnersatz Versicherungen sind, ist Ansichtssache. Wenn man jung ist, geht die Grundabsicherung erstmal vor. Also Privathaftpflicht- und Hausratversicherung abschließen, möglichst ne Rechtsschutz und dann kann man sich über andere Versicherungen Gedanken machen. Aber da steht Zahnersatz nicht ganz oben auf meiner Liste. Aber wie wichtig dir das ist, das musst du selber entscheiden.
Angela Böhm
Ich halte die Zahnersatz Versicherungen für sinnvoll und wichtig. Denn das kann schnell ganz schön ins Geld gehen. Natürlich sind aber auch viele andere Versicherungen sinnvoll und wichtig. Deshalb gebe ich einen relativ großen Teil meines Geldes für verschiedene Versicherungen aus. Falls ich die mal in Anspruch nehmen muss, will ich dann ja auch ein ordentliches Ergebnis haben.
Frank Schmitz
Zahnersatz Versicherungen kann man abschließen. Es lohnt sich aber einen Preis-Leistungsvergleich zu machen. Unbedingt drauf achten, was und wie viel ersetzt wird. Manche Versicherungen übernehmen zum Beispiel nur 50 Prozent der Kosten, da muss man erst prüfen, ob sich das rechnen würde. Vielleicht gleich ein Paket mit ner Krankenzusatzversicherung abschließen, gibt dann vielleicht Rabatte.
sumajuma
Zahnersatz Versicherungen sind tückisch. Wenn sie billig sind, nützen sie wenig bei teuren Versorgungen. Decken sie wirklich alles ab, dann sind sie eher teuer! Am besten, man macht Preisvergleiche bei Zahnärzten und dann spart sehr viel. Infos z.B. auf http://www.prodentum.de
Zeee
nein. Grundregel: man sollte nur das versichern, was einem die Existenz gefährdet, also in die persönliche Pleite steuert. Also Haftpflicht, Gebäude, Neuwagen usw.

Zahnersatz ist teuer, aber nicht so teuer daß er einen ruinieren könnte. Letztlich ist diese Art der Versicherung eine Art Ratenkaufvertrag für ein Produkt, daß Du eventuell gar nicht benötigst.
Pack lieber diese Versicherungsraten auf ein Sparkonto, dann kannst Du, wenn Du keine 3. Zähne benötigst, davon im Alter eine Weltreise machen.
mantrid
Die Versicherung und ihre Vertreter wollen auch Geld verdienen. Also wird der Tarif so berechnet, dass bei einem normalen Verlauf die Versicherung weniger Geld ausgibt, als sie einnimmt. Du könntes also auch selbst regelmäßig Geld zur Seite legen und würdest bei einem normalen Verlauf das Geld für den Vertreter und den Gewinn der Versicherung sparen.
Da neue Zähne im Gegensatz zu einem heftigen Haftpflichtschaden, Berufsunfähigkeit usw. selten die wirtschaftliche Existenz gefährden, braucht man eine Zahnersatzversicherung nicht unbedingt.
Ariette
Man braucht sie sicher nicht zwingend. Wenn man noch jung ist, gute Zähne hat und regelmäßig das Bonusheft gepflegt hat, dann übernimmt die gesetzliche schon einiges an Kosten. Aber irgendwann wird man Älter und die Zähne auch, also sollte man diese Überlegung vielleicht auch immer wieder neu anstellen. Solltest du eine solche Versicherung abschließen wollen, dann informiere dich genau, was im Tarif enthalten ist und schau nicht nur nach den Kosten, da gibt es nämlich große Unterschiede. Stiftung Warentest hat dazu kürzlich erst einen Test heraus gebracht. http://www.test.de/Zahnzusatzversicherung-147-Angebote-im-Test-4363083-4364218/