Gast

Corona, Intensivstation, Medizin, Pflege

Ich bin selber PFK im Altenheim. Viele meiner kolleg:innen haben dem Beruf aufgrund der berufsbezogenen Impfpflicht den Rücken gekehrt. Wir alle würden sofort wieder arbeiten wollen weil dies unser Herzens Beruf ist. Aber wir DÜRFEN faktisch aktuell nicht arbeiten. Und auch DAS führt zu mangelndem Personal in Pflege und Gesundheitswesen und zwar nicht unwesentlich. Wie stehen sie dazu ungeimpfte Kräfte wieder arbeiten zu lassen wenn schon über Corona positive Mitarbeitende nachgedacht wird?
Frage Nummer 3000276598

Antworten (4)
dschinn
In einem Land mit 80% Abdeckung Erstspritze,
wo ungespritzte wie du daran Schuld sind, dass Kinder, alte Menschen und sogar Spitzensportler täglich um einen Platz in der Intensivstation kämpfen und händeringend auf eine künstliche Beatmung warten...

da hast du keine anderen Sorgen, als wieder arbeiten zu gehen?

Anzeige ist raus!
dschinn
In einem Land mit 80% Abdeckung Erstspritze,
wo ungespritzte wie du daran Schuld sind, dass Kinder, alte Menschen und sogar Spitzensportler täglich um einen Platz in der Intensivstation kämpfen und händeringend auf eine künstliche Beatmung warten...

da hast du keine anderen Sorgen, als wieder arbeiten zu gehen?

Anzeige ist raus!
Skorti
Die Massenkündigungen in der Pflege gibt es wohl nur in deinem Post. In Realität spielt sich dies nicht ab. Wir haben zu wenig Pflegepersonal, aber dies hat sich durch Corona nicht sonderlich verschärft.
Empathische Pflegekräfte, die ihren Beruf lieben, lassen sich impfen um ihre Kunden zu schützen.
Intelligente Pflegekräfte, die ihre Miete bezahlen müssen, lassen sich impfen, um ihr Leben zu finanzieren.
Lieber mit zu wenig, als mit zu dummen Personal pflegen.
(Ich glaub den Querdenkern, die sich als Pflegekräfte ausgeben, ja kein Wort.)
B.Kloppt
Wie kann das ein "Herzens Beruf" sein, wenn einem die alten Menschen und deren Gesundheit gar nicht am Herzen liegt? Wenn man so egoman ist, sich selbst und seine mangelnde Impfbereitschaft in den Vordergrund zu stellen?
Bleibt weg von unserer schwächsten Bevölkerungsgruppe. Mögen die Leutchen lieber aufs Waschen als auf infizierte Egoisten, die ihnen leichtfertig den Tod bringen wollen, warten.