HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 35358 bh_roth

Ebay.

Wieviel Zinsen kann man in 7 Tagen mit 10 Milliarden Dollar verdienen?
Ebay ändert die Zahlungsweise Mitte diesen Jahres. Alle Zahlungen werden erst an Ebay geleistet, Der Verkäufer erhält sein Geld dann 7 Tage später. Ebay begründet diesen Schritt nicht etwa mit dem möglichen horrenden Zinsgewinn, sondern mit besserem Käuferschutz.
Nochmal die Frage: Wie hoch könnte der Zinsgewinn für Ebay dadurch sein, dass Ebay das Geld 7 Tage behält?
Antworten (9)
antwortomat
Ich finde das Geschäftsgebahren von Ebay zusammen mit Paypal ziemlich bedenklich, auch wenn Paypal für mich als Käufer sehr bequem ist. Ebay meide ich wie die Pest.
Die Sache mit den Zinsen kannst Du sicher selber ausrechnen, es macht die Sache jedenfalls nicht besser.
Also, Alternativen zu Ebay und Paypal suchen!
Java-San
Zusätzlich werden die Verkaufsprovisionen um 2(!)% erhöht. Axel Gronen, bisher hinlänglich bekannt als Ebay-Kritiker durch seine Website "Wortfilter-de-eh" scheint seit geraumer Zeit gekauft zu sein und lobt die Ebay-Machenschaften über den grünen Klee. Lieblingsformulierung: "Prinzipiell lobenswert", "im Ansatz gut". Paypal, Ebay-Abzocke der Käuferzahlungen usw., für alles hat der immer eine Gutmenschenerklärung, manchmal (wie in diesem aktuellen Fall!) noch vor der Rundmail an alle Verkäufer von Ebay selbst! Vor Monaten noch hatte der nahezu prinzipiell von Ebay abgeraten, jedenfalls für private Verkäufer. Und nun? Das Dollste ist, daß er allen Ernstes die 2%-Gebührenerhöhung als "Kosten" darstellt, die durch die neueste Mega-Abzocke von Ebay entstehen soll. Axel, ich habe soviele Fehler gefunden... Ich will sie nicht behalten.
Java-San
...nur einen Tag nach seiner Meldung kam Ebay mit der offiziellen Ankündigung heraus, daß das neue Abzockverfahren den Kunden (das sind die Verkäufer!) aufgedrückt wird! Die hatten das bisher nur angetestet in einem "Pilotversuch". Da stieß man manchmal, wenn man einen Kauf bezahlen wollte, auf die Bankverbindung von Ebay (als "sicher" hervorgehoben, Überweisung an den Verkäufer bisher immer als "unsicher" markiert). Aber was nützt alles Ausgekotze gegen einen Unternehmer wie Ebay, der im Grunde nur das tut, was ein Unternehmer tun muß. Am Markt durchgreifen mit allen Mitteln und sich dann für alle Idioten, die es nicht besser kapieren, als Instanz von Gerechtigkeit und Gutmenschentum zu präsentieren. Es liegt an uns. Gründen wir eine Plattform für den An- und Verkauf von gebrauchten Waren. Ohne Abzocke. Jeder, der daran teilnimmt, kann nur profitieren. Die Idee ist uralt, so alt wie die Zeitung.
Java-San
Und was Paypal betrifft: Meide ICH wie die Pest. ICH will nicht, daß mir von dem Geld, daß mir einer überweist, ein Teil abgeklaut wird! Die Banken verdienen doch schon genug am Geldtransfer, oder? Nur weil irgendein Vollpfosten "bequemer" zahlt, soll ich von meinem ehrlich erwirtschaftetem Preis etwas an irgendeinen amerikanischen Großkonzern latzen (noch dazu ein Ebay-Ableger). Ich zahle auch nicht per Paypal. Ich möchte, daß mein Geschäftspartner den vollständigen vereinbarten Preis erhält. Er und kein anderer unbeteiligter Tagedieb. Aber was man den Säuen hinwirft, das fressen die; erzähle denen, zahle per Paypal, das ist sicher und bequem. Die machen das - und grunzen hinterher. Paypal und Ebay ist das natürlich egal :-)
seeker
Ebay und PayPal leisten einen Dienst (Dienstleistung) die von Jemandem bezahlt werden muß, das ist bei Ebay und Paypal und bei ALLEN anderen Dienstleistern genauso. Sich darüber aufzuregen ist meiner Meinung dummes Gefasel. Jeden der sich erdreistet mit Dienstleistungen Geld zu verdienen pauschal als Abzocker zu bezeichnen ist mehr als dumm
redstar8
Aber es ist doch komisch, dass der Kunde quasi zum Erhalt des Geldes per Paypal gezwungen wird. Habe gelesen, dass wenn Banküberweisung gewählt wird, die Auszahlung nicht nach 7 Tagen sondern erst immer nach 7 Tagen am darauf folgenden Dienstag überwiesen wird. Wenn also Montag verschickt wird 8 Tage später. Aber wenn am Mittwoch erst verschickt wird, ist die Zahlung nicht am kommenden Dienstag sondern nochmal 1 Woche später, also 13 Tage später wird erst auf den Knopf gedrückt + 2-4 Tage Dauer bis das Geld auf dem Konto ist. Also mehr als 2 Wochen auf das Geld warten? Wer macht das dann? Ich als Privat, kann das mal für 1-2 Verkäufe verkraften, aber große Firmen die tausende Verkäufe haben?
redstar8
Und wenn ebay hierdurch Zinsen erwirtschaftet, warum wird das nicht an die Kunden weiter gegeben sondern die Gebühren sogar noch erhöht? Ich persönlich finde es Abzocke! Tut mir leid, aber es geht auch anders! Ich schätze die Preise werden dadurch auch für Privatleute wieder mal steigen, denn die Händler geben es doch mit Sicherheit an uns weiter :-(
Der_Denis
Jetzt gönnt doch mal verarmten Milliardären eine kleine Spende.
Oberguru
Mal ganz ehrlich: wenn es euch nicht passt, dass ihr in einem kapitalistischen Land wohnt, dann zieht woanders hin. Im Kapitalismus ist es nun mal so, dass ein Unternehmen für seine Leistungen Geld verlangen kann und sogar muss, und es nimmt soviel, wie der Markt hergibt. Die andere Alternative ist es, diese Leistung nicht in Anspruch zu nehmen. Fertig. Aus. Basta. Wenn ihr dann eure stinkende, getragene Jeans nicht mehr verkaufen könnt, werft sie in die Tonne. Ach, da könnte man noch Geld für kriegen? Denkt da jemand kapitalistisch? Das darf natürlich nur für mich gelten, aber nicht für andere.