HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 3000068203 Gast

Elfenbein-Allergie?!

Hallo.
Meine Oma hat mir eine Kette vermacht nach ihrem Tod, die aus Elfenbein besteht. Ja ich weiß das es nicht erlaubt ist, jedoch ist sie das Einzige was ich noch von ihr habe.
Doch jedes Mal wenn ich sie über einen längeren Zeitraum trage (beispielsweise über Nacht) habe ich kurz darauf das gesamte Dekoltée mit kleinen Pickeln und roten Flecken übersäht.
Da ich im Internet keine Erklärung fand weshalb das so ist, wende ich mich nun hier an Sie, in der Hoffnung das Sie mir weiterhelfen können.
Bin ich gegen Elfenbein allergisch?
Liebe Grüße.
Antworten (5)
Matthew
Zuerst einmal ist der Handel mit Elefenbein verboten. Ich glaube nicht, dass sich das auf Erbschaften erstreckt. Insofern kannst Du Dich also vermutlich entspannen.
Neben einer Allergie gegen Elfenbein kommt noch in Frage, die Reste eines Putzmittels, mit dem die Kette eventuell mal gereinigt wurde oder andere Stoffe, mit denen die Kette kontaminiert wurde. Dann sonstige Bestandteile der Kette.
Letztlich bleibt nichts anderes übrig, als mit einem Allergologen darüber zu reden und einen Allergietest zu machen. Alles Andere ist stochern im Nebel.
ing793
Elfenbein selber gilt meines Wissens als nicht allergen (was den Einzelfall nicht ausschließt, ihn aber unwahrscheinlich macht).
Ich würde die Kette zunächst gründlich reinigen und dann erforderlichenfalls das Material der Verbindungsglieder prüfen.
Skorti
Soweit ich weiß darfst Du nicht nur Elfenbein problemlos besitzen.
Wenn Du beweisen kannst, dass das Elfenbein aus einer Zeit deutlich vor dem Artenschutz kam, z.B. mit einem altem Bild der Großmutter, auf dem sie die Kette trägt, kannst Du Dir eine Bescheinigung darüber vom Amt ausstellen lassen, dann könnten Du oder deine späteren Erben diese Kette auch weiterverkaufen.
Ohne eine solche Bescheinigung ist ein solcher Handel verboten.
DocHoliday
Eine Allergie gegen Elfenbein ist eigentlich fast unmöglich,da es sich,wie der Name schon sagt---um Bein,also eine Knochenstruktur handelt.Elfenbein selbst sondert keine Stoffe ab,es kann jedoch möglich sein,dass das Elfenbein vor oder nach der Bearbeitung beim Schmuckhersteller mit Chemikalien konserviert,aufbereitet,gebleicht etc wurde.Dann ist beim Tragen durch den Hautkontakt natürlich eine Allergie möglich,da Chemikalien durch das Fett und die Feuchtigkeit der Haut vom Schmuck abgelöst werden können.
Vielleicht hilft eine professionelle Reinigung beim Juwelier oder einfach mal das Waschen mit milder Seife und Wasser.Danach gut abtrocknen,sonst wird das Elfenbein stumpf.Viel Glück !!!
Kantaro
Da würde ich eher drauf vermuten, dass mit etwas anderem gearbeitet wurde, etwa ein Überzug, oder wie ist die Kette aufgefädelt, der Verschluss? Ein genereller Verzicht auf elfenbein wäre aber wünschenswert, ich finde das sollte man nicht unterstützen.