HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 15589 Fred_Fire25243

Endlich kann ich in Rente gehen, das wurde wirklich Zeit. :-) Trotz meiner jahrelangen Arbeit im Büro, kann ich immer noch nicht gut formulieren. Habt ihr vielleicht Tipps für mich: Was gehört in eine Rede zum Firmenabschied?

Antworten (4)
neilo
Auf alle Fälle ein Rückblick: der erste Arbeitstag, die Änderungen in der Firma im Verlauf der Jahre, ein paar Anekdoten, was man mit der Zeit des Ruhestandes anstellen wird (Hobbys), die zukünftigen Probleme mit der Heimleitung (Ehefrau) etc....
Blaue_Fee
Mir fällt da eher ein, was alles nicht hinein gehört ... Halte die Rede auf jeden Fall kurz. Nichts langweilt vor allem deine jüngeren Kollegen, als ein umfassender und ausschweifender Rückblick auf 40 Jahre Firmenzugehörigkeit. Und Andere wollen schließlich auch noch etwas sagen ...
Andre Thomas
Setzt dich in Ruhe hin und überlege, was dir in den Jahren der Firmenzugehörigkeit besonnders gut gefallen hat und was dir in Zukunft auch fehlen wird. Ich habe noch einen Hilfslink für dich, der dir vielleicht noch Anregungen gibt: http://www.redenwelt.de/redenbereich/bereich/abschied-und-verabschiedung.html
JenM
Kommt drauf an, wer beim Abschied dabei ist, wie groß der Kreis ist. Auf jeden Fall würde ich darüber sprechen, was ich während meiner Betriebszugehörigkeit gern machte, vielleicht auch den einen oder anderen erwähnen, dem ich besonders verbunden war. Nicht übertreiben oder schönreden! Und sagen, was ich mir für die Zeit zu Hause vornehme.