Schließen
Menü
Waltershofnarren1956

Gibt es beim Gelee kochen eine Alternative zu den Unmengen von Zucker?

Frage Nummer 41133

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (6)
starmax
Wenns haltbar sein soll, nein. Nimm Xylit Birkenzucker) - ist gesünder und hat nur 60% Kalorien von dem krankmachenden Rübenzucker - ist aber fast 10x teurer.
antwortomat
Gelatine, ist aber nicht süß.
Matthis Köhler
Die Alternativen sind Honig und Agar-Agar (Meeresalgenextrakt). Agar-Agar bekommt man im Reformhaus oder in einem gut sortierten Bioladen. Dazu kann man auch Birnendicksaft oder Apfelkraut für das Gelee in der zuckerfreien Variante verwenden. Man sollte aber bloss kleine Portionen produzieren, da dieses Gelee ohne Zucker sich nicht so lange hält.
koyaanisqatsi666
Da wäre noch die Alternative "heiß einkochen" - dabei sollte das Gelee sowie die Gläser und Deckel möglichst heiß sein. Durch die Hitze werden viele Keime abgetötet. Bei der Verarbeitung zwingend auf die Hygiene achten. Nachteil: das Gelee ist nicht ganz sooo lange haltbar. Für mehr Infos mal die Jungs vonn google fragen. Viel Erfolg!
MissyLJ
Sehr viele Möglichkeiten gibt es leider nicht, den hohen Zuckergehalt in selbstgemachter Marmelade oder Gelees zu reduzieren. Einen Teil des Zuckers kann man durch Honig ersetzen oder Fruchtzucker anstatt "weißen" Zuckers verwenden. Das Problem ist, dass das Gelee auch gelieren muss und dafür eine gewisse Menge an Zucker von Nöten ist.
Alpen_Heidi1956
Gelee benötigt einen gewissen Zuckergehalt, um überhaupt gelieren und fest werden zu können. Einen Teil des Zuckers kann man mit Honig ersetzen oder man benutzt einen Teil Fruchtzucker. Auf diese Art und Weise kann man den Zuckergehalt merklich reduzieren. Ebenfalls kann man diese Methode bei der Herstellung von Marmelade anwenden.