HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 470 Harald Hartmann

Glaubt ihr, dass ein Seitensprung eine langweilig gewordene Ehe beleben kann?

Antworten (6)
eric111
Ganz ehrlich: Nein. Das Vertrauen ginge dabei unwiderruflich verloren (solange es rauskommt). Was sind die Optionen? Der Seitensprung war toll, dann ist die Ehe verloren. Der Seitensprung war ein Reinfall. Dann steht man vor dem gleichen Problem wie davor. Die Ehe ist dadurch nicht anders geworden. Man sollte zusehen, wieder in der Ehe zu Gemeinsamkeiten zu kommen, aus dem Alltag auszubrechen, dem Gegenüber Interesse zeigen, Körperpflege auf keinen Fall zu vernachlässigen und sich Komplimente zu sagen. Also ein Vertrauensverhältnis herzustellen, denn das ist offensichtlich abhanden gekommen, sonst könntest du ganz unverblümt sagen, was sich ggf. ändern sollte, auch wenn der Weg durch die Blume immer besser ist. Aber das Wichtigste ist es, wieder einen Alltag zu erleben, der evtl. durch Job, Kinder, etc. zusehr geprägt wurde. Also: wieder als Paar auszugehen.
Cedrik Horn
Das kommt darauf an, welchen Partner Du Dir für den Seitensprung aussuchst und ob es nur am Sex liegt, wenn es zwischen Dir und Deinem Mann nicht mehr klappt. Ich finde das Risiko zu groß, wenn Du Dich in Deinen "Flirt" verliebst, sitzt Du zwischen den Stühlen. Außerdem hätte ich viel zu viel Bedenken, dass ich mich beim ungeschützten Sex mit Aids anstecke. Geht doch besser zu einer Eheberatung.
simbadische
Langeweile - doch wohl nur, weil alles bleiben soll wie es schon immer war !
Menschen verändern sich, also müssen sich auch Beziehungen verändern. Neue Gemeinsamkeiten suchen, Gelegenheiten zum Austausch schaffen, Situationen finden in denen man sich einander nahe fühlt.
Und glauben Sie bloß nicht, dass eine neue Beziehung nicht auch "langweilig" wird, irgendwann . . .
Aduasen
Es kommt drauf an...

Wenn Ihr Euch beide darüber einig seid, dass das Sinn machen könnte, kann das klappen.

Da würde ich aber eher einen gemeinsamen Besuch in einem Swinger Club oder ähnliche krative erotische Experimente vorschlagen.

Was gar nicht geht und definitiv tödlich für die Beziehung/Ehe ist:
Etwas in dieser Richtung zu unternehmen, ohne dass der Partner etwas davon weiß !!
Bruno1234
Nütz eigentlich wenig. Ich habe damit schlechte Erfahrungen gemacht, besonders weil man/frau es dann öfter mal wieder tut und das ist dann das Ende der Toleranz. Etweder es klappt ohne Seitensprung oder es wird ziemlich schwierig. Leibe kommt wohl auch ins Spiel und Eifersucht auch. Na denn
starmax
Entscheidend ist wohl, wie man Ehe definiert.
Im Idealfall ( der aber eben n i c h t der Regelfall ist!) lieben, brauchen und stützen sich beide Partner lebenslang; nach dem Tod des einen stirbt der andere Partner auch bald.

In einer solchen Beziehung sind sexuelle Seitensprünge eben gar nicht nötig - oder werden von beiden für Beide akzeptiert..

Mindestens 90% aller Ehen sind aber wirtschaftlichkeits- oder hörigkeitsdominiert
was bedeutet, das versucht wird, bestehende Defizite emotional oder finanziell z.B. anderswo auszugleichen...